Blätter-Navigation

Of­f­re 43 sur 368 du 16/01/2020, 11:26

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Juris­ti­sche Fakul­tät - Lehr­stuhl für Straf­recht, Straf­pro­zess­recht und ein wei­te­res Fach

Am Lehr­stuhl für Straf­recht, Straf­pro­zess­recht und ein wei­te­res Fach sind zwei Stel­len als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) (Ent­gGr. 13 TV-L, 50 %) zum 01.06.2020 zu beset­zen. Die Stel­len sind zunächst auf drei Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung. Es besteht Gele­gen­heit zur Pro­mo­tion.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) am Lehr­stuhl für Straf­recht, Straf­pro­zess­recht und ein wei­te­res Fach

(Ent­gGr. 13 TV-L, 50 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Zu Ihren Auf­ga­ben gehört die inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Mit­ar­beit an For­schungs­pro­jek­ten in den The­men­fel­dern der Pro­fes­sur. Diese umfas­sen das gesamte Straf­recht und Straf­pro­zess­recht in sei­nen rechts­phi­lo­so­phi­schen und inter­dis­zi­pli­nä­ren Bezü­gen. Beson­dere Schwer­punkte sind die straf­recht­li­chen Her­aus­for­de­run­gen einer moder­nen glo­ba­len und ver­netz­ten Indus­trie­ge­sell­schaft sowie die rechts­phi­lo­so­phi­schen Grund­la­gen des Straf­rechts. Ihr Auf­ga­ben­be­reich umfasst fer­ner die Unter­stüt­zung bei Lehr­ver­an­stal­tun­gen im Straf­recht sowie die eigen­ver­ant­wort­li­che Lehre, beson­ders in Form von Arbeits­ge­mein­schaf­ten. Die Tätig­keit erfor­dert orga­ni­sa­to­ri­sches Geschick und Team­fä­hig­keit.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist der Abschluss der Ers­ten Juris­ti­schen Prü­fung. Der Nach­weis über­durch­schnitt­li­cher Stu­di­en­leis­tun­gen wird erwar­tet. Des Wei­te­ren wer­den ver­tiefte, mög­lichst aus­ge­wie­sene Kennt­nisse im Straf­recht und dar­über hin­aus ein Inter­esse für Grund­la­gen­fra­gen und inter­dis­zi­pli­näre Zugänge zum Recht erwar­tet. Inter­esse an und idea­ler­weise erste Erfah­run­gen mit der Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen und wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­pro­jek­ten sowie der Kor­rek­tur von Klau­su­ren sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ich freue mich auf Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 17.02.2020, die Sie bitte in elek­tro­ni­scher Form (in einem PDF-Doku­ment zusam­men­ge­fasst) rich­ten an

E-Mail: bewerbungsverfahren@jura.uni-hannover.de

oder pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Juris­ti­sche Fakul­tät – 14805100
Prof. Dr. Sascha Zie­mann
Königs­wort­her Platz 1
30167 Han­no­ver

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.