Blätter-Navigation

Of­f­re 228 sur 388 du 14/01/2020, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl für Technische Thermodynamik

Die am Lehrstuhl für Technische Thermodynamik (LTT) der RWTH Aachen University angesiedelte Juniorprofessur für „Sustainable Life Cycles in Energy, Chemical and Process Engineering“ beschäftigt sich mit der Bewertung und dem Entwurf nachhaltiger thermodynamischer Systeme in allen Bereichen der Energie- und Verfahrenstechnik.
Die Arbeitsgruppe ist ein Team junger Wissenschaftler, das sich der Entwicklung rechnergestützter Methoden zur Analyse, Bewertung und Optimierung von nachhaltigen Energiesystemen und chemischen Prozessen widmet. Ein Fokus ist dabei die Erforschung und Entwicklung von Methoden zur Ökobilanzierung und ökologischen Optimierung von Produkten, Prozessen und gekoppelten Industriesektoren.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die kombinierte Nutzung von regenerativen Rohstoffen wie Biomasse, CO2 und Kunststoffabfall und erneuerbarem Strom liefert vielversprechende Wege, um in der Energie- und Chemieindustrie Treibhausgasemissionen und den Verbrauch fossiler Ressourcen zu senken.
Ziel Ihrer Arbeit ist die technische Bewertung und der Entwurf nachhaltiger Prozesssysteme und/oder Produkte, um die Umweltwirkungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette zu minimieren. Im Fokus Ihrer Arbeiten liegt die Analyse der Herstellung von Chemikalien, Materialien oder Kraftstoffen sowie der Bereitstellung von Energie. Eine wichtige Rolle nimmt dabei die Kopplung dieser Sektoren ein. Ihre Aufgabe ist die Erstellung thermodynamischer Prozessmodelle, auf deren Basis Sie die Produkte bzw. Prozesse mithilfe einer Ökobilanz bewerten sowie mathematisch optimieren.
Ihre Forschungsergebnisse und Methoden diskutieren Sie auf Konferenzen mit internationalen Experten aus Forschung, Industrie und Politik. Neben den fachlichen Aspekten gehört eine hohe Eigenverantwortlichkeit bei der Lösung von Projektaufgaben zu Ihren Tätigkeiten.
Außerdem umfasst Ihre Mitarbeit die aktive Gestaltung unseres Lehrauftrags und die persönliche Betreuung von Studierenden.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie haben ein Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar) der Inge­nieur- oder Umwelt­wis­sen­schaf­ten (oder ver­gleich­bar) mit über­durch­schnitt­li­chem Erfolg abge­schlos­sen. Sie ver­fü­gen über sehr gute ther­mo­dy­na­mi­sche Grund­kennt­nisse. Idea­ler­weise haben Sie erste Erfah­run­gen in der Simu­la­tion und Opti­mie­rung ener­gie- und ver­fah­rens­tech­ni­scher Sys­teme sowie in deren öko­lo­gi­scher Bewer­tung, z.B. mit­tels Life Cycle Assess­ment (LCA). Dar­über hin­aus brin­gen Sie eine große Moti­va­tion und Begeis­te­rung für unsere For­schungs­the­men mit.
Neben einem hohen Maß an Selbst­stän­dig­keit und Eigen­in­itia­tive besit­zen Sie aus­ge­zeich­nete Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­kei­ten. Sie beherr­schen die deut­sche und eng­li­sche Spra­che sicher in Wort und Schrift.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 15 Monate. Eine Verlängerung auf insgesamt 4 Jahre ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vor­ab­infor­ma­tio­nen steht Ihnen
Herr Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Niklas von der Aßen
Tel.: +49 (0) 241 80 95987
E-Mail: niklas.vonderassen@ltt.rwth-aachen.de

zur Ver­fü­gung.
Nut­zen Sie auch unsere Web­sei­ten zur Infor­ma­tion:
http://www.ltt.rwth-aachen.de

Senden Sie bitte, sofern vor­han­den, bei Ihrer Bewer­bung die fol­gen­den Unter­la­gen mit:
  • Anschrei­ben / Moti­va­ti­ons­schrei­ben
  • Abschluss­zeug­nisse Bache­lor/Mas­ter­stu­dium
  • Lebens­lauf
  • Sons­tige Zeug­nisse, Beschei­ni­gun­gen oder Doku­mente, die für Sie rele­vant erschei­nen.

Sofern vor­han­den, bit­ten wir zusätz­lich um die Bereit­stel­lung der Kon­takt­da­ten von bis zu 3 Refe­ren­zen (z. B. Betreuer Ihrer Mas­ter­ar­beit), die von uns kon­tak­tiert wer­den kön­nen.

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 31.01.2020 an
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Niklas von der Aßen
Lehr­stuhl für Tech­ni­sche Ther­mo­dy­na­mik
RWTH Aachen
Schin­kel­straße 8
52062 Aachen

Gerne kön­nen Sie Ihre Bewer­bung auch per E-Mail an niklas.vonderassen@ltt.rwth-aachen.de sen­den. Bitte beach­ten Sie, dass Gefähr­dun­gen der Ver­trau­lich­keit und der unbe­fugte Zugriff Drit­ter bei einer Kom­mu­ni­ka­tion per unver­schlüs­sel­ter E-Mail nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kön­nen.