Blätter-Navigation

Of­f­re 224 sur 405 du 28/11/2019, 10:05

logo

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Das Fraun­ho­fer FEP wid­met sich der Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Lösun­gen, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse zur Ver­ede­lung von Ober­flä­chen und für die orga­ni­sche Elek­tro­nik. Unsere Kern­kom­pe­ten­zen Elek­tro­nen­strahl­tech­no­lo­gie, Sput­tern, plas­ma­ak­ti­vierte Hoch­rate­be­damp­fung, Hoch­rate-PECVD sowie Tech­no­lo­gien für orga­ni­sche Elek­tro­nik und IC-/ Sys­tem­de­sign nut­zen wir zur Lösung viel­fäl­ti­ger indus­tri­el­ler Pro­blem­stel­lun­gen der Ober­flä­chen­be­hand­lung, Vaku­um­be­schich­tung und der orga­ni­schen Halb­lei­ter.

WIR BIE­TEN AB SOFORT

The­men im Bereich Mikro­tech­no­lo­gie für Prak­ti­kum, stud. Neben­tä­tig­keit

zu ver­schie­de­nen The­men

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Bereich Mikro­dis­plays und Sen­so­ren beschäf­tigt sich mit der Kon­zep­tion und Fer­ti­gung von halb­lei­ter­ba­sier­ten opti­schen Bau­ele­men­ten. Diese umfas­sen neben den klas­si­schen Halb­lei­ter­bau­ele­men­ten sowohl OLED basierte Mikro­dis­plays als auch auf orga­ni­schen Pho­to­di­oden basie­rende Sen­so­ren. Die Pro­zes­sie­rung der funk­tio­na­len Schich­ten fin­det im haus­ei­ge­nen Rein­raum statt.

Für die Unter­stüt­zung unse­res Teams suchen wir moti­vierte und inter­es­sierte Stu­die­rende.

Fol­gende The­men­be­rei­che ste­hen zur Ver­fü­gung:

  • Cha­rak­te­ri­sie­rung opti­scher Bau­ele­mente (OLED, OPD, Quan­ten­dots, Mikro­dis­plays, Sen­sor­spots…)
  • Auf­bau eines Cha­rak­te­ri­sie­rungs­mess­plat­zes
  • Erzeu­gung und Struk­tu­rie­rung funk­tio­na­ler Schich­ten
  • Kon­zep­ter­stel­lung zur Rea­li­sie­rung opti­scher Fil­ter auf den Bau­ele­men­ten
  • Cha­rak­te­ri­sie­rung und Inte­gra­tion von Sen­sor­schich­ten in eine exis­tie­rende Sen­sor­platt­form

Diese The­men sind geeig­net für vor­ge­schrie­bene Prak­ti­kas und stu­den­ti­sche Neben­tä­tig­kei­ten. Bitte geben Sie in Ihrer Bewer­bung genau an, was Sie anstre­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Aus­schrei­bung rich­tet sich an Stu­die­rende der Mikro- und Nano­tech­no­lo­gie, Phy­sik, Elek­tro­tech­nik an Uni­ver­si­tä­ten und Hoch­schu­len.

Wün­schens­wert, aber keine Vor­aus­set­zung, sind Erfah­run­gen im Umgang mit Spin-Coatern.

Eine prä­zise und gewis­sen­hafte Arbeits­weise wird zur Erle­di­gung vie­ler Arbei­ten benö­tigt.

Der Umfang der Prak­ti­kums- bzw. Abschluss­ar­beit rich­tet sich nach der jewei­li­gen Prü­fungs­ord­nung der Hoch­schule.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich online über unsere Home­page.