Blätter-Navigation

Of­f­re 166 sur 228 du 21/12/2018, 14:43

logo

TU Chem­nitz - Pro­fes­sur Wirt­schafts­in­for­ma­tik I

Pro­fes­sur für Wirt­schafts­in­for­ma­tik - Geschäfts­pro­zess- und Infor­ma­ti­ons­ma­nage­ment

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in im Bereich Indus­trie 4.0 und Big Data

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Pro­fes­sur forscht und lehrt ins­be­son­dere in den The­men­ge­bie­ten Big Data Manage­ment, Ana­lytics, daten­ba­sierte Inno­va­tion, Inter­net of Things (IoT) und Indus­trie 4.0. Dazu steht ein Big-Data- und IoT-Labor mit ent­spre­chen­der Hard­ware sowie moder­nen Big-Data- und Ana­lytics-Werk­zeu­gen zur Ver­fü­gung Kern­auf­gabe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle ist die Mit­ar­beit in einem Ver­bund­pro­jekt mit renom­mier­ten Indus­trie- und For­schungs­part­nern. Das Pro­jekt zielt dar­auf ab, Wert­schöp­fungs­netz­werke im Maschi­nen- und Anla­gen­bau mit Hilfe eines so genann­ten kol­la­bo­ra­ti­ven Digi­ta­len Zwil­lings zu unter­stüt­zen. Dabei kom­men inno­va­tive Metho­den und Tech­no­lo­gien zu Indus­trie 4.0 bzw. zu Big Data & Ana­lytics zum Ein­satz. Das Dritt­mit­tel­pro­jekt bie­tet ein her­vor­ra­gen­des Umfeld zur Rea­li­sie­rung von Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihre For­schungs­er­geb­nisse nut­zen Sie für wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen und die eigene Qua­li­fi­zie­rung. Es han­delt sich um eine Stelle zur wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion. Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium im Fach Wirt­schafts­in­for­ma­tik, Infor­ma­tik, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen, Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Wirt­schafts­ma­the­ma­tik, Maschi­nen­bau oder Elek­tro­tech­nik / Infor­ma­ti­ons­tech­nik bzw. in einer ver­gleich­ba­ren Dis­zi­plin, wel­ches den Zugang zur ent­spre­chen­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­ebene eröff­net. Die Bewer­be­rin bzw. der Bewer­ber muss die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß § 71 SächsHSFG erfül­len. Kennt­nisse der deut­schen Spra­che sind wün­schens­wert.

Un­ser An­ge­bot:

Zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt ist an der Fakul­tät für Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Pro­fes­sur Wirt­schafts­in­for­ma­tik – Geschäfts­pro­zess- und Infor­ma­ti­ons­ma­nage­ment, vor­be­halt­lich der Bereit­stel­lung und Bewil­li­gung der Dritt­mit­tel durch den Dritt­mit­tel­ge­ber, eine Stelle als wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in (Ent­gelt­gruppe 13 TV-L) befris­tet bis 28.02.2022 mit der Option auf Wei­ter­be­schäf­ti­gung zu beset­zen. Wird mit der Stelle, die im The­men­feld Indus­trie 4.0 ange­sie­delt ist, eine Pro­mo­tion ange­strebt, ist eine Ver­trags­ver­län­ge­rung bis zum Abschluss des Pro­mo­ti­ons­vor­ha­bens vor­ge­se­hen. Die Aus­wahl erfolgt nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz ist bemüht, Frauen beson­ders zu för­dern und bit­tet qua­li­fi­zierte Frauen daher aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Bei glei­cher Eig­nung wer­den schwer­be­hin­derte Men­schen oder Gleich­ge­stellte nach Maß­gabe des SGB IX vor­ran­gig berück­sich­tigt. Der Arbeits­platz ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­ti­gung geeig­net. Bei ent­spre­chen­den Bewer­bun­gen erfolgt die Über­prü­fung, ob den Teil­zeit­wün­schen im Rah­men der dienst­li­chen Mög­lich­kei­ten ent­spro­chen wer­den kann. Die befris­tete Ein­stel­lung erfolgt gemäß den Rege­lun­gen des Wis­sen­schafts­zeit­ver­trags­ge­set­zes (Wiss­ZeitVG) und des Säch­si­schen Hoch­schul­frei­heits­ge­set­zes (SächsHSFG) in der jeweils gel­ten­den Fas­sung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung: