Blätter-Navigation

Of­f­re 96 sur 240 du 17/07/2017, 00:00

logo

Fraun­ho­fer Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme ist eines von 60 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft, einer der füh­ren­den Orga­ni­sa­tio­nen für ange­wandte For­schung in Europa.

MAS­TER-/ DIPLOM­AR­BEITS­THE­MEN IM BEREICH MEMS-ULTRA­SO­NIC-TRANS­DU­CER IPMS-2016-99

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ultra­schall­sen­so­ren sind schon heute aus dem All­tag nicht mehr weg­zu­den­ken. Ob als unter­stüt­zen­des bild­ge­ben­des Ver­fah­ren zur Unter­su­chung von Embryos und orga­ni­schem Gewebe in der Medi­zin oder im Bereich der akus­ti­schen Spek­tro­sko­pie, um die Qua­li­tät und Zusam­men­set­zung von Flüs­sig­kei­ten zu ana­ly­sie­ren. Wir am Fraun­ho­fer IPMS nut­zen ein­ma­lige Her­stel­lungs­ver­fah­ren der Mikro­sys­tem­tech­nik, um Ultra­schall-Wand­ler mit­tels MEMS-basier­ter Struk­tu­ren für die Indus­trie 4.0 zu ent­wi­ckeln und her­zu­stel­len.

Im Rah­men Ihrer Abschluss­ar­beit wir­ken Sie in der Pro­zess­kette an der Simu­la­tion, Cha­rak­te­ri­sie­rung und Anwen­dung von inno­va­ti­ven Her­stel­lungs­tech­no­lo­gien und Bau­ele­ment­ent­wick­lun­gen im Bereich der kapa­zi­ti­ven mikro­me­cha­ni­schen Ultra­schall­wand­ler (CMUTs) mit. Sie erhal­ten die Mög­lich­keit die Ultra­schall­sen­so­ren der nächs­ten Gene­ra­tion zum Bei­spiel im Bereich der Medi­zi­ni­schen bild­ge­ben­den Ver­fah­ren, The­ra­peu­ti­schen Anwen­dun­gen (HIFU), der Nah­dis­tanz­mes­sung, der Ges­ten­steue­rung oder im Bereich der zer­stö­rungs­freien Mate­ri­al­prü­fung mit uns indus­trie­nah wei­ter­zu­ent­wi­ckeln.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium einer natur- oder inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Fach­rich­tung (Phy­sik, Che­mie, Mate­ri­al­wis­sen­schaf­ten, Elek­tro­tech­nik, Ver­fah­rens­tech­nik oder ver­gleich­bar) mit Abschluss Bache­lor bzw. Vor­di­plom
  • Inter­esse für Halb­lei­ter­tech­no­lo­gie und Mikro­sys­tem­tech­nik
  • Hohes Enga­ge­ment, ziel­stre­bi­ges und eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten
  • Vor­teil­haft sind Kennt­nisse in der Akus­tik, im Umgang mit FEM-Soft­ware (ANSYS) und Erfah­run­gen bei der elek­tri­schen Bau­ele­ment­cha­rak­te­ri­sie­rung
  • Gute Sprach­kennt­nisse in Deutsch und Eng­lisch

Un­ser An­ge­bot:

  • inter­es­sante The­men und Pro­jekte mit anwen­dungs­ori­en­tier­ten Inhal­ten
  • indi­vi­du­elle Betreu­ung Ihrer Stu­dien- und Abschluss­ar­beit
  • ein dyna­mi­sches und kom­pe­ten­tes Team
  • eine moderne For­schungs­in­fra­struk­tur

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Haben Sie Inter­esse ganz vorn dabei zu sein? Dann bewer­ben Sie sich bei uns!

Wir freuen uns Sie ken­nen­zu­ler­nen und mit Ihnen gemein­sam das Thema für Ihre Abschluss­ar­beit zu bespre­chen.

Die Durch­füh­rung der wis­sen­schaft­li­chen Arbeit ist in der Gruppe Ultra­so­nic Com­po­n­ents des Fraun­ho­fer IPMS in Dres­den vor­ge­se­hen.
Die Prü­fungs­leis­tung erfolgt über die Anbin­dung an eine deut­sche Fach­hoch­schule/Uni­ver­si­tät und rich­tet sich nach dem jewei­li­gen Lan­des­hoch­schul­ge­setz.

Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.

Wir freuen uns ins­be­son­dere über die Bewer­bun­gen von moti­vier­ten Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten. Bitte sen­den Sie uns Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen aus­schließ­lich online über fol­gen­den Link. http://www.ipms.fraunhofer.de