Blätter-Navigation

Of­f­re 92 sur 240 du 17/07/2017, 00:00

logo

Fraun­ho­fer Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme ist eines von 60 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft, einer der füh­ren­den Orga­ni­sa­tio­nen für ange­wandte For­schung in Europa.

STU­DIEN-/BACHE­LOR-/MAS­TER-/DIPLOM­AR­BEIT ZUM THEMA: CMOS-DESIGN EINES DIGI­TAL-ANA­LOG-CON­VER­TERS FÜR AKTIV-MATRIX-SLM APPLI­KA­TIO­NEN (IPMS-2017-49)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Flä­chen­licht­mo­du­la­to­ren des Fraun­ho­fer IPMS bestehen aus einer Anord­nung von Mikro­spie­geln auf einem Halb­lei­ter­chip, wobei die Spie­gel­an­zahl anwen­dungs­spe­zi­fisch aktu­ell von eini­gen hun­dert bis zu meh­re­ren Mil­lio­nen Spie­geln vari­iert. Hier­bei kommt in den meis­ten Fäl­len ein hoch­in­te­grier­ter anwen­dungs­spe­zi­fi­scher elek­tro­ni­scher Schalt­kreis (ASIC) als Basis der Bau­ele­men­tear­chi­tek­tur zum Ein­satz, um eine indi­vi­du­elle ana­loge Aus­len­kung jedes Mikro­spie­gels zu ermög­li­chen.


Ihre Auf­ga­ben:

  • Ein­ar­bei­tung in die The­ma­tik, Ana­lyse des Stan­des der Tech­nik inter­grier­ter DACs
  • Ana­lyse der mög­li­chen Prin­zi­pien unter Berück­sich­ti­gung der spe­zi­el­len Anfor­de­run­gen bezüg­lich Platz­be­darf und Leis­tungs­auf­nahme
  • Simu­la­tion einer oder meh­re­rer aus­ge­wähl­ter Vari­an­ten
  • Lay­out­ent­wurf einer favo­ri­sier­ten Vari­ante und Bewer­tung

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium Elek­tro­tech­nik mit mög­lichst Schwer­punkt Mikro­elek­tro­nik
  • Erfah­run­gen in inte­grier­ter, ana­lo­ger Schal­tungs­tech­nik und Simu­la­tion
  • selb­stän­dige Arbeit­weise

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen ein span­nen­des Thema und indi­vi­du­elle Betreu­ung bei der Ers­tel­lung Ihrer Abschluss­ar­beit durch erfah­rene Mit­ar­bei­tende. Auf Sie war­tet ein moti­vier­tes und dyna­mi­sches Team in einer sehr gut aus­ge­stat­te­ten For­schungs- und Ent­wick­lungs­land­schaft. Zudem bie­ten wir Ihnen gute Per­spek­ti­ven für Ihren ansch­lie­ßen­den Kar­rie­re­weg. Ob Pro­mo­tion oder der Beginn Ihrer wis­sen­schaft­li­chen Kar­riere als Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin bzw. Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler am IPMS.
Wir unter­stüt­zen Sie dabei!
Die Prü­fungs­leis­tung erfolgt über die Anbin­dung an eine deut­sche Fach­hoch­schule bzw. Uni­ver­si­tät und rich­tet sich nach dem jewei­li­gen Lan­des­hoch­schul­ge­setz. Die Durch­füh­rung der wis­sen­schaft­li­chen Arbeit ist im Geschäfts­feld »Spa­tial Light Modu­la­tors« am Fraun­ho­fer IPMS vor­ge­se­hen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns ins­be­son­dere über die Bewer­bun­gen von moti­vier­ten Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten. Bitte sen­den Sie uns Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen aus­schließ­lich online über fol­gen­den Link. http://www.ipms.fraunhofer.de