Blätter-Navigation

Of­f­re 64 sur 215 du 14/07/2017, 10:40

logo

Fraun­ho­fer Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme ist eines von 60 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft, einer der füh­ren­den Orga­ni­sa­tio­nen für ange­wandte For­schung in Europa.

Diplom-/Mas­ter­ar­beit im Bereich Plas­ma­ätz­pro­zesse
IPMS-2017-14

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Bei der Her­stel­lung von inte­grier­ten Schalt­krei­sen wer­den Plas­ma­ätz­ver­fah­ren ein­ge­setzt, die litho­gra­fisch vor struk­tu­rierte Resist­mas­ken in unter­lie­gende Schich­ten über­tra­gen. Ziel eines aktu­el­len For­schungs­pro­jek­tes ist es, hoch­s­e­lek­tive Plas­ma­ätz­pro­zesse für neu­ar­tige Schicht­sta­pel zu ent­wi­ckeln und zu cha­rak­te­ri­sie­ren.

Dazu sol­len im Rah­men einer Mas­ter- bzw. Diplom­ar­beit fol­gende Auf­ga­ben gelöst wer­den:
  • Ent­wick­lung von neuen Ätz­pro­zes­sen für Nano­struk­tu­ren auf 300 mm Wafern
  • Unter­su­chung des Pro­zess­fens­ters (Varia­tion Ätz­gase, Plas­ma­leis­tung, kapa­zi­tive Leis­tung etc.)
  • Ver­gleich von kon­ti­nu­ier­li­chen und gepuls­ten Plas­men
  • Unter­su­chung der Ätz­schä­di­gung an Schicht­gren­zen (SiO2/SiON, Bulk Si) mit moder­nen Ana­ly­se­ver­fah­ren (HR-OES, QMS, TEM etc.)
  • Ers­tel­lung von Zwi­schen­be­rich­ten und Prä­sen­ta­tion der For­schungs­er­geb­nisse

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Natur­wis­sen­schaft­li­ches oder inge­nieur­tech­ni­sches Stu­dium (Phy­sik, Che­mie, Mate­ri­al­wis­sen­schaf­ten, Elek­tro­tech­nik, Ver­fah­rens­tech­nik oder ver­gleich­bar) mit Bache­l­or­ab­schluss bzw. Vor­di­plom
  • Inter­esse für Halb­lei­ter­tech­nik
  • gute Sprach­kennt­nisse in Deutsch und Eng­lisch
  • hohes Enga­ge­ment und eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten
  • Team­fä­hig­keit und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­reit­schaft

Un­ser An­ge­bot:

Die Durch­füh­rung der wis­sen­schaft­li­chen Arbeit ist im Geschäfts­feld Fraun­ho­fer CNT in Dres­den vor­ge­se­hen. Die Prü­fungs­leis­tung erfolgt über die Anbin­dung an eine deut­sche Fach­hoch­schule bzw. Uni­ver­si­tät und rich­tet sich nach dem jewei­li­gen Lan­des­hoch­schul­ge­setz.

Wir bie­ten Ihnen ein span­nen­des Thema und indi­vi­du­elle Betreu­ung bei der Ers­tel­lung Ihrer Abschluss­ar­beit durch erfah­rene Mit­ar­bei­tende. Auf Sie war­tet ein moti­vier­tes und dyna­mi­sches Team in einer sehr gut aus­ge­stat­te­ten For­schungs- und Ent­wick­lungs­land­schaft. Zudem bie­ten wir Ihnen gute Per­spek­ti­ven für Ihren anschie­ßen­den Kar­rie­re­weg. Ob Pro­mo­tion oder der Beginn Ihrer wis­sen­schaft­li­chen Kar­riere als Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin bzw. Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler am IPMS.
Wir unter­stüt­zen Sie dabei!

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Stelle ist auf 6 Monate befris­tet.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.

Wir freuen uns ins­be­son­dere über die Bewer­bun­gen von moti­vier­ten Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten. Bitte sen­den Sie uns Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen aus­schließ­lich online über fol­gen­den Link. http://www.ipms.fraunhofer.de