Blätter-Navigation

Of­fer 20 out of 321 from 26/03/20, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft

Im Mit­tel­punkt der For­schung des IAW steht die Gestal­tung und Opti­mie­rung von kom­ple­xen Arbeits­pro­zes­sen in Ent­wick­lung, Pro­duk­tion und Ser­vice. Das mul­ti­dis­zi­pli­näre Team der Abtei­lung Bil­dung für tech­ni­sche Berufe beschäf­tigt sich in Lehre und For­schung mit Her­aus­for­de­run­gen und Fra­ge­stel­lun­gen bezo­gen auf Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen durch tech­ni­sche und gesell­schaft­li­che Ver­än­de­run­gen der Arbeit. Wir wol­len wis­sen, wel­che Trends die Arbeit und die Beruf­lich­keit von mor­gen beein­flus­sen und wie Fach­kräfte dafür - z. B. mit Hilfe von digi­ta­len Medien - qua­li­fi­ziert wer­den kön­nen. Eine wei­tere Auf­gabe unse­rer Abtei­lung ist die Aus­bil­dung von Stu­die­ren­den für das Lehr­amt an Berufs­kol­legs mit den Schwer­punk­ten Maschi­nen­bau­tech­nik, Fahr­zeug­tech­nik, Fer­ti­gungs­tech­nik, Ver­sor­gungs­tech­nik und Tex­til­tech­nik.
Im Pro­jekt „Feh­ler didak­tisch nutz­bar machen mit AR (FeDi­NAR)“ ent­wi­ckeln Sie ein Lern­sys­tem für die betrieb­li­che Aus­bil­dung in metall- und elek­tro­tech­ni­schen Beru­fen mit Aug­men­ted Rea­lity. Digi­tale Zwil­linge im Sys­tem ermög­li­chen es uns, aus­ge­wählte Arbeit­pro­zesse mit mög­li­chen Feh­lern zu simu­lie­ren. Ins­be­son­dere die Mög­lich­keit des Ler­nens aus gemach­ten Feh­lern soll mit dem zu ent­wi­ckeln­den Lerns­sys­tem erforscht wer­den. Ihr Auf­ga­ben­ge­biet wird spe­zi­ell die Aus­ge­stal­tung der Lehr-Lern Arran­ge­ments und der didak­ti­schen Kon­zep­tion umfas­sen. Wei­tere Auf­ga­ben kön­nen an Ihren per­sön­li­chen Inter­es­sen und Fähig­kei­ten aus­ge­rich­tet wer­den.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ent­wick­lung eines didak­ti­schen Kon­zepts, um Feh­ler lern­wirk­sam zu nut­zen
  • Kon­zep­tion und Eva­lua­tion eines AR/VR-Sys­tems
  • Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Auf­be­rei­tung und Ver­öf­fent­li­chung von For­schungs­er­geb­nis­sen
  • Unter­stüt­zung der Lehr­ak­ti­vi­tät des Insti­tuts

Wir bie­ten:
  • Arbeit in einem mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Team mit abwechs­lungs­rei­chen Auf­ga­ben
  • Umfas­sende Indus­trie­kon­takte

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar) bei­spiels­weise in Erzie­hungs­wis­sen­schaft, (Wirt­schafts-)Päd­ago­gik, (päd­ago­gi­scher) Psy­cho­lo­gie oder Wirt­schafts­in­ge­nier­we­sen
  • Freude an pra­xis­na­hen, wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen an der Schnitt­stelle von didak­ti­schen Kon­zep­ten und tech­ni­schen Sys­te­men
  • Krea­ti­vi­tät, Fle­xi­bi­li­tät, Team­ori­en­tie­rung
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse
  • Fähig­keit zum selb­stän­di­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Prof. Dr. Martin Frenz
Tel.: +49 (0) 241 80 99480
Fax: +49 (0) 241 80 92131
E-Mail: m.frenz@iaw.rwth-aachen.de

oder
Frau Anne Pursche
Tel.: +49 (0) 80 99495
Fax: +49 (0) 80 92131
E-Mail: a.pursche@iaw.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://iaw.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 03.04.2020 an
RWTH Aachen University
Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft
Herrn Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Martin Frenz
Eilfschornsteinstr. 18
52062 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an m.frenz@iaw.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.