Blätter-Navigation

Of­fer 176 out of 363 from 31/10/19, 07:30

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät I - Insti­tut für Spra­che und Kom­mu­ni­ka­tion / FG All­ge­meine Lin­gu­is­tik

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit in Lehre und For­schung im o. g. FG/ Schwer­punkt Kogni­tive u. Ange­wandte Lin­gu­is­tik, ins­bes. in den Berei­chen Text- u. Dis­kurs­theo­rie, kogni­tive u. emo­tive Sprach­ver­ar­bei­tung, sowie Seman­tik und Prag­ma­tik.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) bevor­zugt in Lin­gu­is­tik
  • Befä­hi­gung zu wiss. Arbei­ten und zur Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten soll durch einen idea­ler­weise exzel­len­ten Mas­ter­ab­schluss, Publi­ka­tio­nen und einem klar aus­ge­ar­bei­te­ten Pro­mo­ti­ons­pro­jekt in einem der Schwer­punkte des Fach­ge­biets nach­ge­wie­sen sein
  • Erfah­run­gen in der uni­ver­si­tä­ren Lehre und fun­dierte Kennt­nisse in min­des­tens zwei der genann­ten Berei­che wer­den vor­aus­ge­setzt: Kogni­tive Medi­en­lin­gu­is­tik, Text­se­man­tik, Spra­che und Emo­tion, poli­ti­sche Kom­mu­ni­ka­tion, ver­bale Gewalt und Hass­spra­che
  • sehr gute Deutsch­kennt­nisse (C2)

erwünscht:
  • Kennt­nisse der anwen­dungs­ori­en­tier­ten und gesell­schafts­kri­ti­schen Sprach­ana­lyse mit inter­dis­zi­pli­nä­ren kogni­ti­ons­wis­sen­schaft­li­chen Ver­knüp­fun­gen sind erwünscht; ebenso Inter­esse an der Mit­wir­kung pro­jekt­be­zo­ge­ner For­schungs­tä­tig­keit auf den Gebie­ten „Spra­che, Kogni­tion u. Emo­tion“ u./od. „Text­lin­gu­is­tik u. mediale Per­sua­si­ons­ana­lyse“ u./od. „Hass­spra­che“
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät I, Institut für Sprache und Kommunikation, FG Allgemeine Linguistik, Frau Prof. Dr. Schwarz-Friesel, Sekr. H 42, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E-Mail an silke.ebbers@tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.