Blätter-Navigation

Of­fer 208 out of 356 from 04/08/19, 00:00

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik - Fach­ge­biet Sen­so­rik und Mess­tech­nik

Am Fach­ge­biet Sen­so­rik und Mess­tech­nik ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) in der MEMS-Sen­so­rik (Ent­gGr. 13 „FwN“ TV-L, 100 %) ab sofort zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) in der MEMS-Sen­so­rik

(Ent­gGr. 13 „FwN“ TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Dyna­mi­sche mikro- und nano­ska­lige Can­ti­le­ver-Sen­so­ren wer­den in ver­schie­dens­ten Mess- und Sen­sor­tech­ni­ken, wie zum Bei­spiel Ras­ter­kraft­mi­kro­sko­pie, Can­ti­le­ver-Magne­to­me­trie und der Detek­tion kleins­ter Mas­sen, ein­ge­setzt. Die Stel­len­in­ha­be­rin oder der Stel­len­in­ha­ber soll sich mit der Wei­ter­ent­wick­lung eines neu­ar­ti­gen ko-reso­nan­ten Sen­sor­kon­zep­tes für ver­schie­dene Anwen­dun­gen befas­sen. Die Auf­ga­ben beinhal­ten sowohl theo­re­ti­sche Arbei­ten und Simu­la­tion, als auch expe­ri­men­telle Unter­su­chun­gen.

Die Mög­lich­keit zur eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (Pro­mo­tion) ist gege­ben und aus­drück­lich erwünscht.

In der Lehre umfas­sen die Tätig­kei­ten die Betreu­ung von Übun­gen und Prak­tika im Rah­men der Vor­le­sun­gen der Pro­fes­sur für Mikro- und Nano­in­te­grierte Sys­teme.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in den Fächern Phy­sik, Elek­tro­tech­nik oder Maschi­nen­bau.

Dar­über wün­schen wir uns:

  • Sehr gute Stu­di­en­leis­tun­gen in den rele­van­ten Fach­be­rei­chen
  • Grund­kennt­nisse in der Sys­tem­theo­rie und elek­tri­schen Schal­tungs­si­mu­la­tion
  • Grund­kennt­nisse der Mikro­struk­tu­rie­rung
  • Bereit­schaft, sich in neue The­men­fel­der ein­zu­ar­bei­ten
  • Fähig­keit zum selb­stän­di­gen und eigen­ver­ant­wort­li­chen Arbei­ten
  • Bereit­schaft zur Betreu­ung von Stu­die­ren­den im Rah­men von Übun­gen und Prak­tika
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 31.08.2019 in elek­tro­ni­scher Form (als PDF) oder pos­ta­lisch an:

E-Mail: julia.koerner1@tu-dresden.de

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Grund­la­gen der Elek­tro­tech­nik und Mess­tech­nik
Fach­ge­biet Sen­so­rik und Mess­tech­nik
Appel­straße 9A
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Dr. Julia Kör­ner (Tel.: 0351 463 32167,
E-Mail: julia.koerner1@tu-dresden.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.