Blätter-Navigation

Of­fer 179 out of 332 from 04/06/19, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Baustoffforschung

Das Insti­tut für Bau­stoff­for­schung besteht seit über 70 Jah­ren und gehört zu den füh­ren­den Bau­stoff­in­sti­tu­ten in Deutsch­land. Neben Lehre und Grund­la­gen­for­schung gehört die inter­dis­zi­pli­näre, pra­xis­ori­en­tierte For­schung auf dem Gebiet der Werk­stoffe im Bau­we­sen zu den Haupt­be­stand­tei­len unse­rer täg­li­chen Arbeit.
Ca. 63 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, davon ca. 23 wis­sen­schaft­li­che, arbei­ten in den Grup­pen Bin­de­mit­tel, Beton, Bau­stoff­mo­del­lie­rung, Umwelt­ver­träg­lich­keit, Mau­er­werk, Erhal­tung und Instand­set­zung sowie Stahl und Kor­ro­sion an inno­va­ti­ven Pro­jek­ten. Die moderne Aus­stat­tung im tech­ni­schen phy­si­ka­li­schen und che­mi­schen Bereich sowie die Unter­stüt­zung durch ein kom­pe­ten­tes Ser­vice-Team bie­ten attrak­tive Arbeits­mög­lich­kei­ten.
For­schungs­schwer­punkte im Bereich Erhal­tung und Instand­set­zung sind der­zeit die Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Instand­set­zungs­ma­te­ria­lien und -metho­den für Bau­werks­ober­flä­chen sowie die Abbil­dung von Instand­set­zun­gen von Park­bau­ten mit­tels Buil­ding Infor­ma­tion Model­ling (BIM). Neben den wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chun­gen wer­den in der Arbeits­gruppe Erhal­tung und Instand­set­zung auch Mate­rial- und Bau­werks­un­ter­su­chun­gen durch­ge­führt. Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter: www.ibac.rwth-aachen.de

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Eigenverantwortliche Bearbeitung von Forschungsprojekten im Bereich Instandsetzung von Bauwerken
  • Erarbeitung und Anwendung neuer Prüfmethoden zur Charakterisierung mineralischer und organischer Baustoffe
  • Eigenverantwortliche Durchführung von wissenschaftlichen Materialprüfungen an Werkstoffen für die Instandsetzung von Bauwerken
  • Veröffentlichungen aktueller Forschungsergebnisse in Zeitschriften und auf Tagungen
  • Mitwirkung in der Lehre (Übungen im Rahmen der Bauwerkserhaltung, Betreuung von Abschlussarbeiten und Hilfskräften)
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Richtlinien und Normen
  • Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen in Kooperationsprojekten und bei Materialprüfungen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Voraussetzung für die Einstellung ist der erfolgreiche Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Master oder vergleichbar) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefung Baustoffwissenschaften, Konstruktiver Hochbau, Konstruktiver Ingenieurbau oder verwandte Bereiche.
Wir erwarten:
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Baustoffe und Bauwerkserhaltung
  • Sehr gute Fähigkeiten in der Anwendung von MS-Office, insbesondere MS Excel und MS Word
  • Fähigkeit zur präzisen, sachlichen und verständlichen Formulierung (mündlich und schriftlich), Deutschkenntnisse C2
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit, Eigeninitiative, Kreativität und Flexibilität bei der Bewältigung komplexer Aufgaben
  • Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen sowie Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Die Weiterbeschäftigung von mindestens einem Jahr ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Frau Martina Rohs
Tel.: +49 (0) 241 8095126
Fax: +49 (0) 241 8092139
E-Mail: rohs@ibac.rwth-aachen.de

oder
Herr Rainer Jandeleit
Tel.: +49 (0) 241 8096767
Fax: +49 (0) 241 8092139
E-Mail: jandeleit@ibac.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://https://www.ibac-cp.rwth-aachen.de/de/landingpage/

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 05.07.2019 an
RWTH Aachen University
Institut für Baustoffforschung
Schinkelstr. 3
52062 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an rohs@ibac.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.