Blätter-Navigation

Of­fer 206 out of 324 from 08/05/19, 16:38

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft

Am Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Dok­to­ran­din oder Dok­to­rand, m/w/d) am Arbeits­be­reich Empi­ri­sche Bil­dungs­for­schung (Ent­gGr. 13 TV-L, 65 %) zum 01.10.2019 zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befris­tet. Der Stel­len­um­fang beträgt 65 % der tarif­li­chen Arbeits­zeit.

Die im Rah­men der Qua­li­fi­ka­ti­ons­stelle anzu­fer­ti­gende Dis­ser­ta­tion soll the­ma­tisch im Bereich des päd­ago­gi­schen Han­delns in hete­ro­ge­nen Bil­dungs­kon­tex­ten ange­sie­delt sein. Dies kann ins­be­son­dere auch ange­wandte For­schung zu för­der­li­chen Bedin­gun­gen für die soziale Inte­gra­tion zuge­wan­der­ter und geflüch­te­ter Kin­der und Jugend­li­cher beinhal­ten.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit
am Arbeits­be­reich Empi­ri­sche Bil­dungs­for­schung (Dok­to­ran­din oder Dok­to­rand, m/w/d)

(Ent­gGr. 13 TV-L, 65 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Eigen­stän­dige Durch­füh­rung und Mit­kon­zep­tion von For­schungs­pro­jek­ten im Schnitt­be­reich zwi­schen Bil­dungs-, Erzie­hungs­wis­sen­schaft und Psy­cho­lo­gie
  • Ver­fas­sen wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen
  • Mit­ar­beit bei Ver­wal­tungs­auf­ga­ben des Arbeits­be­reichs
  • Über­nahme von Lehr­ver­an­stal­tun­gen in der Bil­dungs­wis­sen­schaft (Mas­ter) und im Lehr­amts­stu­dium (3 LVS)
  • Betreu­ung von Qua­li­fi­ka­ti­ons­ar­bei­ten (Mas­ter- und Bache­lor­ar­bei­ten)
  • Betreu­ung von stu­den­ti­schen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in Psy­cho­lo­gie, Erzie­hungs­wis­sen­schaft oder Lehr­amt

Erwünschte Qua­li­fi­ka­tio­nen:
  • Hohes Inter­esse an The­men des Arbeits­be­reichs, ins­be­son­dere Bil­dungs­un­gleich­heit im Hin­blick auf Hete­ro­ge­ni­tät in Lehr- und Lern­kon­tex­ten (Migra­ti­ons- und Flucht­hin­ter­grund, Geschlecht, sozio­öko­no­mi­scher Sta­tus, SPF)
  • Sehr gute Metho­den­kennt­nisse (z.B. Meh­re­be­nen­mo­del­lie­rung, Struk­tur­glei­chungs­mo­delle) und sehr gute Kennt­nisse im Umgang mit ver­schie­de­nen Sta­tis­tik­pro­gram­men (z.B. MPlus, R)
  • Inter­esse an der Methode der sozia­len Netz­werk­for­schung und/oder expe­ri­men­tel­ler Labor­for­schung
  • Siche­rer Umgang mit MS-Office-Anwen­dun­gen
  • Gute Kennt­nisse der eng­li­schen Spra­che
  • Team­fä­hig­keit und soziale Kom­pe­tenz

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.
Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 01.06.2019 in elek­tro­ni­scher Form an
E-Mail: emp.bildungsforschung@iew.uni-hannover.de

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft
Prof. Dr. Lys­ann Zan­der
AB Empi­ri­sche Unter­richts­for­schung
Schloß­wen­der Str. 1
30159 Han­no­ver

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.