Blätter-Navigation

Of­fer 203 out of 344 from 03/04/19, 17:19

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Ener­gie- und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik / FG Leis­tungs­elek­tro­nik

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

For­schungs­pro­jekt „MHz-Umrich­ter mit GaN-Leis­tungs­halb­lei­tern“

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

For­schung auf dem Gebiet der hoch­fre­quen­ten GaN-Schal­tungs­tech­nik für leis­tungs­elek­tro­ni­sche Appli­ka­tio­nen: Erfor­schung GaN-basier­ter Schal­tun­gen im MHz-Bereich, Ein­satz von Simu­la­ti­ons- und Design­tools wie CST für den Sys­tement­wurf, Ent­wick­lung EMV-gerech­ter Lay­outs, Cha­rak­te­ri­sie­rung und Ana­lyse neuer Leis­tungs­halb­lei­ter, Wei­ter­ent­wick­lung bestehen­der Prüf­stands- und Mess­tech­nik. Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Elek­tro­tech­nik, sehr gute Kennt­nisse und Erfah­run­gen auf den Gebie­ten Leis­tungs­elek­tro­nik, Mess­tech­nik sowie Elek­tro­nik-Hard­ware­ent­wick­lung; prak­ti­sche Erfah­rung in der Ent­wick­lung von Kon­ver­tern sowie Kennt­nisse der Steue­rung und Rege­lung von Kon­ver­tern und der Mikro­con­trol­ler­pro­gram­mie­rung erwünscht; sehr gute Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift; Fähig­keit zum selb­stän­di­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät IV, Institut für Energie- und Automatisierungstechnik, FG Leistungselektronik, Frau Prof. Dr. Dieckerhoff, Sekr. E 2, Einsteinufer 19, 10587 Berlin oder per E-Mail an sekr@pe.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.