Blätter-Navigation

Of­fer 186 out of 318 from 04/04/19, 12:07

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trale Uni­ver­si­täts­ver­wal­tung - Abtei­lung IV Bau- und Diens­tema­nage­ment / Refe­rat B Bau­ma­nage­ment Team IVB FT

Tech­ni­sche*r Beschäf­tigte*r (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 12 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len -
Inge­nieur*in für Ver­sor­gungs­tech­nik/TGA

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Pro­jekt­lei­ter*in im Bau­ma­nage­ment mit Steue­rungs­auf­ga­ben im kom­ple­xen tech­ni­schen Aus­bau
  • fach­be­reichs­über­grei­fen­der (in allen tech­ni­schen Arbeits­fel­dern/Pro­jekt­stu­fen) Umbau, Aus­bau und Neu­bau bei Inves­ti­ti­ons- /Son­der­bau­ten sowie gro­ßen BU-Maß­nah­men
  • eigen­ver­ant­wort­li­che Lei­tung des Pro­jek­tes, Pro­jekt­ma­nage­ments, Arbeits­ge­biete Hei­zung, Kälte, RLT
  • Erstel­lung von Gefähr­dungs­ana­ly­sen, Über­prü­fung und Fest­le­gung von Sicher­heits­stan­dards und Sicher­heits­kon­zep­ten für RLT-Anla­gen in Ver­bin­dung mit über­grei­fen­den Brand­schutz­maß­nah­men und Rauch­schutz
  • Instand­hal­tung (War­tung, Inspek­tion, Instand­set­zung) und Prü­fung orga­ni­sie­ren
  • Selb­stän­di­ges Ent­wi­ckeln und Füh­ren der o.a. Arbeits­ge­biete mit Über­nahme von Pro­jekt­ver­ant­wort­lich­keit/Pro­jekt­steue­rung im Rah­men von bau­un­ter­hal­te­ri­schen, inves­ti­ven und orga­ni­sa­to­ri­schen Maß­nah­men
  • Aus­schrei­bung und Ver­gabe von Pla­nungs­leis­tun­gen; Koor­di­nie­rung von Ing.-Büros und Fremd­fir­men sowie Abstim­mung mit den Nut­zern bei der Durch­füh­rung von Maß­nah­men mit beson­de­rer Schwie­rig­keit auch bei lfd. Betrieb

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Tech­ni­sche Aus­bil­dung (erfolg­rei­cher Schul­ab­schluss, der zum Ein­tritt in die Lauf­bahn des geho­be­nen tech­ni­schen Diens­tes bzw. zur ent­spre­chen­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­ebene berech­tigt [FH-Diplom, B.Sc./B.Eng. der Fach­rich­tung Ver­sor­gungs­tech­nik oder ver­gleich­bare Fach­rich­tung])
  • ver­tiefte Fach­kennt­nisse des Ver­trags- und Ver­ga­be­rechts (VOB, VOL, VgV, HOAI, ABau) sowie aller ein­schlä­gi­gen tech­ni­schen Regeln und Nor­men (DIN-/EN-Nor­men, ENEV, AMEV-Richt­li­nien, Unfall­ver­hü­tungs­vor­schrif­ten)
  • Kennt­nisse in der Betriebs­si­cher­heits­ver­ord­nung und Anla­gen­prüf­ver­ord­nung
  • prak­ti­sche Berufs­er­fah­rung (min­des­tens 3 Jahre), vor­zugs­weise durch Tätig­kei­ten bei öffent­li­chen Bau­maß­nah­men wie Neu-, Um- und Erwei­te­rungs­bau­ten sowie Bauen im Bestand
  • Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen auf den Gebie­ten Pro­jekt­ma­nage­ment und Arbeits­si­cher­heit sind wün­schens­wert
  • unab­ding­bar sind deut­sche Sprach­kennt­nisse (ver­hand­lungs­si­cher), gute eng­li­sche Sprach­kennt­nisse sind erwünscht

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Zentrale Universitätsverwaltung, Abteilung IV Bau- und Dienstemanagement, Herr Moldrzyk, Sekr. IV B L (V), Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E-Mail an bewerbung@facilities.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.