Blätter-Navigation

Of­fer 142 out of 309 from 08/10/18, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung

Das Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung erforscht das grundlegende strukturelle und tribologische Verhalten von Maschinenelementen und bildet dieses in experimentell validierten Modellbeschreibungen ab. Diese Modellbeschreibungen werden genutzt, um das Funktions-, Verlust- und Geräuschverhalten gesamthafter technischer Systeme mit Fokus auf die Antriebstechnik zu analysieren und zu gestalten. Die entwickelten Modelle dienen zudem der Erforschung und Entwicklung von Methoden des Model Based Systems Engineering als zentrales Element künftiger, industrieller Produktentstehungsprozesse. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Bearbeitung von Forschungsprojekten im Bereich der anwendungsorientierten Methodenentwicklung zur strukturdynamischen Analyse von Antriebssystemen (MKS- und FEM Simulation, experimentelle Validierung)
  • Akquisition, Durchführung und Präsentation von Industrieprojekten aus dem Bereich der Antriebstechnik auf nationaler und internationaler Ebene
  • Intensive Mitarbeit in der Hochschullehre im Rahmen von Vorlesung und Übung (Maschinengestaltung, Maschinenakustik)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Über­durch­schnitt­li­cher Hoch­schul­ab­schluss (Mas­ter oder ver­gleich­bar) im Fach­be­reich Maschi­nen­bau oder Mecha­tro­nik
  • Moti­va­tion zu selbst­stän­di­gem und eigen­ver­ant­wort­li­chem Arbei­ten, Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit, sowie eine sichere Beherr­schung der deut­schen und eng­li­schen Spra­che
  • Sehr gute Vor­kennt­nisse im Bereich Maschi­nen­dy­na­mik und Signal­ver­ar­bei­tung
  • Erfah­rung im Bereich der FE-Ana­lyse (ABAQUS, ANSYS) wün­schens­wert. Kennt­nisse auf dem Gebiet der Mehr-Kör­per-Simu­la­tion (SIM­PACK, ADAMS) sowie unter­schied­li­cher Pro­gram­mier­spra­chen (FOR­TRAN, PYTHON) sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Verlängerung um mindestens 1 Jahr ist vorgesehen, darüber hinaus sind weitere 2 Jahre geplant.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr. Joerg Berroth
Tel.: +49 (0) 241 80-95644
E-Mail: joerg.berroth@imse.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.imse.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.10.2018 an
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung
RWTH Aachen
Frau Jenny Teßmann
52056 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an humanresources@imse.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.