Blätter-Navigation

An­ge­bot 336 von 389 vom 25.10.2019, 17:39

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Ver­wal­tung und zen­trale Ein­rich­tun­gen - Leib­niz Cen­ter for Sci­ence and Society (LCSS)

Am Leib­niz Cen­ter for Sci­ence and Society (LCSS) ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft (m/w/d) für das Q-KNOW-For­schungs­team (ca. 10 Stun­den/Woche) ab sofort zu beset­zen. Die Stelle ist bis Mai 2020 befris­tet, mit Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung.

Am LCSS im BMBF-geför­der­ten Q-KNOW-Pro­jekt wird ver­glei­chend und his­to­risch die Expan­sion wis­sen­schaft­li­cher Koope­ra­tio­nen unter­sucht und die Frage gestellt: Wie kann Qua­li­täts­ent­wick­lung in der Wis­sen­schaft durch Koope­ra­tion vor­an­ge­trie­ben wer­den?

Ana­ly­siert wer­den wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen in Ko-Autoren­schaft (als Indi­ka­tor für Koope­ra­tio­nen) in allen wis­sen­schafts­pro­du­zie­ren­den Orga­ni­sa­tio­nen von 1900 bis 2020. Dabei iden­ti­fi­zie­ren wir Typen inter­or­ga­ni­sa­tio­na­ler Koope­ra­ti­ons­netz­werke und inner­or­ga­ni­sa­tio­na­ler Koope­ra­ti­ons­port­fo­lios und unter­su­chen deren Zusam­men­hang zu Orga­ni­sa­ti­ons­merk­ma­len und orga­ni­sa­tio­na­len Stra­te­gien der For­schungs­för­de­rung.

Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft (m/w/d) für das Q-KNOW-For­schungs­team

(ca. 10 Stun­den/Woche)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Anle­gen und pfle­gen der über­wie­gend eng­li­schen Lite­ra­tur­da­ten­bank des Pro­jekts in ZOTERO
  • Recher­che­tä­tig­kei­ten zu Pro­fi­len von Uni­ver­si­tä­ten und For­schungs­ein­rich­tun­gen auf orga­ni­sa­tio­na­ler Ebene
  • Unter­stüt­zung bei ver­glei­chen­den qua­li­ta­ti­ven Orga­ni­sa­ti­ons­fall­stu­dien
  • Wis­sen­schafts­un­ter­stüt­zende Tätig­kei­ten (z.B. Orga­ni­sa­tion von Pro­jekt­tref­fen)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Bache­lor, Mas­ter) in einem sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen oder ähn­li­chen Fach
  • Kennt­nisse der qua­li­ta­ti­ven Orga­ni­sa­ti­ons­for­schung sowie des deut­schen Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­sys­tems sind von Vor­teil
  • sehr gute münd­li­che und schrift­li­che Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che

Un­ser An­ge­bot:

  • span­nende Ein­bli­cke in die Zusam­men­ar­beit eines inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­teams aus Mann­heim, Luxem­burg und Han­no­ver
  • fle­xi­ble Arbeits­zei­ten von zunächst 10 Stun­den/Woche
  • Mög­lich­keit, sich the­ma­tisch ver­tie­fende Kennt­nisse über den Gegen­stand auf sys­te­mi­scher und orga­ni­sa­tio­na­ler Ebene anzu­eig­nen
  • Mög­lich­keit zur Anfer­ti­gung einer Qua­li­fi­zie­rungs­ar­beit im Kon­text des Pro­jek­tes

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen sen­den Sie bitte bis zum 30.11.2019 in elek­tro­ni­scher Form an

E-Mail: rebecca.kienast@lcss.uni-hannover.de

oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Leib­niz Cen­ter for Sci­ence and Society (LCSS)
z. Hd. Sarah-Rebecca Kien­ast
Lange Laube 32
30159 Han­no­ver

Als Ansprech­part­ne­rin bei Inter­esse und Fra­gen steht Ihnen Frau Sarah-Rebecca Kien­ast
(Tel.: 0511 762-17245) zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.