Blätter-Navigation

An­ge­bot 283 von 337 vom 23.10.2019, 11:22

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Kunst- und Musik­wis­sen­schaft, Pro­fes­sur für Bild­wis­sen­schaft im glo­ba­len Kon­text

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt für 3 Jahre (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG) mit dem Ziel der eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i.d.R. Pro­mo­tion/Habi­li­ta­tion) zu beset­zen. Die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf hat einen hohen Stel­len­wert. Die Stelle ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­tigte geeig­net. Bitte ver­mer­ken Sie Ihren Wunsch in der Bewer­bung.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen im Lehr­ge­biet Kunst­ge­schichte sowie Stu­di­en­fach­be­ra­tung für die Stu­di­en­gänge der Leh­rein­heit; Unter­stüt­zung der For­schung und Dritt­mit­tel­ein­wer­bung der Pro­fes­sur für Bild­wis­sen­schaft im glo­ba­len Kon­text; Admi­nis­tra­tion der Pro­fes­sur; Enga­ge­ment in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. Hoch­schul­ab­schluss in der Fach­rich­tung Kunst­ge­schichte oder Kunst- und Bild­wis­sen­schaft. Erwünscht sind zudem eine abge­schlos­sene Pro­mo­tion oder ein fort­ge­schrit­te­nes Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben sowie Kennt­nisse im Gebiet euro­päi­scher und außer­eu­ro­päi­scher Kunst der Moderne und Gegen­wart; selb­stän­di­ges und enga­gier­tes Arbei­ten; didak­ti­sche Kom­pe­ten­zen und fun­dierte Eng­lisch­kennt­nisse. Von Vor­teil sind außer­dem Kennt­nisse in einem oder meh­re­ren der fol­gen­den Gebiete: Kunst­ge­schichte und Digi­ta­li­tät, trans­kul­tu­relle Kunst­ge­schichte, Bild­wis­sen­schaft/Visual Cul­ture Stu­dies, Gen­der und Post­co­lo­nial Stu­dies.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die TU Dres­den ist bestrebt, Men­schen mit Behin­de­run­gen beson­ders zu för­dern und bit­tet daher um ent­spre­chende Hin­weise bei Ein­rei­chung der Bewer­bun­gen. Bei glei­cher Eig­nung wer­den schwer­be­hin­derte Men­schen oder ihnen Kraft SGB IX von Geset­zes wegen Gleich­ge­stellte bevor­zugt ein­ge­stellt.
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen sowie mit einer Kurz­be­schrei­bung Ihres aktu­el­len oder geplan­ten For­schungs­pro­jek­tes bis zum 28.11.2019 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Kunst- und Musik­wis­sen­schaft, Pro­fes­sur für Bild­wis­sen­schaft im glo­ba­len Kon­text, Frau Prof. Dr. Kers­tin Schank­wei­ler, Helm­holz­straße 10, 01069 Dres­den oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF–Doku­ment an frank.pawella@tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

_________________________________________________________________________________________________________ Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.