Blätter-Navigation

An­ge­bot 294 von 376 vom 23.10.2019, 14:57

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trale Uni­ver­si­täts­ver­wal­tung - Abtei­lung II Per­so­nal und Recht / Ser­vice­be­reich Per­so­nal (II T)

3 Stel­len - Per­so­nal­re­fe­rent*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

2 Stel­len besetz­bar ab 01.01.2020
1 Stelle besetz­bar ab 01.02.2020 - vor­be­halt­lich des Frei­wer­dens der Stelle

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Lei­tung von Per­so­nal­teams
  • Bera­tung und Anlei­tung der Mit­ar­bei­ter*innen der Per­so­nal­teams auf den Gebie­ten des Arbeits-, Tarif- und Beam­ten­rechts
  • Per­so­nal­ma­nage­ment für Tarif­be­schäf­tigte und Beamt*innen
  • Vor­be­rei­tung von Ent­schei­dungs­vor­schlä­gen zu arbeits­recht­li­chen Grund­satz­an­ge­le­gen­hei­ten
  • Bera­tung zu Aus­schrei­bungs- und Ein­stel­lungs­ver­fah­ren
  • ser­vice­ori­en­tierte Bera­tung aller Beschäf­tig­ten und Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten/Beschäf­ti­gungs­stel­len in Per­so­nal­an­ge­le­gen­hei­ten
  • Zusam­men­ar­beit mit den Inter­es­sen­ver­tre­tun­gen der Uni­ver­si­tät
  • Key-User in SAP-Modul HR

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium, vor­zugs­weise der Rechts­wis­sen­schaf­ten (ers­tes und zwei­tes juris­ti­sches Staats­ex­amen) oder Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) mit dem Schwer­punkt Per­so­nal
  • ein­schlä­gige Berufs­er­fah­rung im Per­so­nal­be­reich wer­den vor­aus­ge­setzt
  • erste Füh­rungs­er­fah­run­gen sowie ent­spre­chende Qua­li­fi­zie­run­gen wer­den erwar­tet
  • vor­aus­ge­setzt wer­den sehr gute Kennt­nisse im Arbeits- und Tarif­recht (ins­be­son­dere Ein­grup­pie­rungs-, Befris­tungs-, Arbeits­zeit- und Per­so­nal­ver­tre­tungs­recht) sowie im Beam­ten­recht
  • eine hohe Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit, Selb­stän­dig­keit, Ent­schei­dungs­fä­hig­keit wer­den erwar­tet
  • das Arbeits­ge­biet erfor­dert eine sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit und die Befä­hi­gung, mit Kon­flikt­si­tua­tio­nen kon­struk­tiv umzu­ge­hen
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erwünscht
Wir bie­ten Ihnen:
  • eine anspruchs­volle, viel­sei­tige und inter­es­sante Tätig­keit in einer dyna­mi­schen Arbeits­um­ge­bung
  • fle­xi­ble Arbeits­zeit­ge­stal­tung
  • per­sön­li­che und fach­li­che Wei­ter­ent­wick­lung
  • einen Arbeits­platz in zen­tra­ler Umge­bung in Ber­lin

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Zentrale Universitätsverwaltung, Abteilung II Personal und Recht, Frau Niemann-Wieland, Sekr. II L, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.