Blätter-Navigation

An­ge­bot 136 von 380 vom 11.10.2019, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl für Halbleitertechnik und Institut für Halbleitertechnik

Zu den aktuellen Forschungsgebieten des Instituts für Halbleitertechnik (IHT) gehören die Nanoelektronik und die Sensorik. Unsere Forschung zielt darauf ab, die grundlegenden Prozesse zu verstehen, die den verschiedenen elektronischen Phänomenen zugrunde liegen, und so die Entwicklung von hochempfindlichen mikroelektromechanischen Sensoren oder von neuartigen Feldeffekttransistoren für die Quanteninformation und für „Beyond-von-Neumann“-Konzepte zu ermöglichen. Dazu betreibt das IHT einen Reinraum mit diversen Prozessanlagen sowie Labore für die elektrische und optische Charakterisierung. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie entwickeln im Rahmen eines DFG-Projekts Technologien für die zuverlässige und reproduzierbare Herstellung von Spin-Qubits basierend auf Si-MOS bzw. SiGe-Quantenwell-Strukturen. Dazu werden Technologien wie Spacerlithographie, Damascene und Atomic-Layer Etching eingesetzt um Prozessvariabilität zu unterdrücken. Die Verwendung modernster Herstellungsmethoden ist für eine skalierbare Technologie unabdingbar. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Bereitschaft sowohl zur selbstständigen Arbeit als auch zur Teamarbeit verbunden mit Kommunikationsfähigkeit und Spaß an praktischer (Reinraum-) Arbeit an der Schnittstelle zwischen Elektrotechnik und Physik sind selbstverständliche Voraussetzungen. Ein Abschluss M. Sc. in Elektrotechnik, Materialwissenschaften oder Physik wird erwartet. Kenntnisse in der Halbleitertechnologie werden vorausgesetzt, praktische Erfahrung in der Herstellung (Reinraum) bzw. Charakterisierung (auch bei kryogenen Temperaturen) von Halbleiterbauelementen sind wünschenswert. Gute Englischkenntnisse sind erforderlich.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vor­ab­infor­ma­tio­nen steht Ihnen

Herr Dr.-Ing. Bir­ger Berg­hoff
Tel.: +49 (0) 241/80-27907
E-Mail: berghoff@iht.rwth-aachen.de

zur Ver­fü­gung.

Nut­zen Sie auch unsere Web­sei­ten zur Infor­ma­tion:
http://www.iht.rwth-aachen.de

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 25.10.2019 an
Herrn Univ.-Prof. Dr. rer. nat Joa­chim Knoch
IHT - Insti­tut für Halb­lei­ter­tech­nik
RWTH Aachen Uni­ver­sity
Som­mer­feld­str. 18
52074 Aachen

Gerne kön­nen Sie Ihre Bewer­bung auch per E-Mail an berghoff@iht.rwth-aachen.de sen­den. Bitte beach­ten Sie, dass Gefähr­dun­gen der Ver­trau­lich­keit und der unbe­fugte Zugriff Drit­ter bei einer Kom­mu­ni­ka­tion per unver­schlüs­sel­ter E-Mail nicht aus­ge­schlos­sen wer­den kön­nen.