Blätter-Navigation

An­ge­bot 141 von 380 vom 10.10.2019, 16:01

logo

ESCP Europe - Hoch­schule

Die ESCP Europe, die welt­weit älteste Wirt­schafts­hoch­schule (est. 1819), mit ihrem seit 1973 bestehen­den Multi-Cam­pus Modell in Ber­lin, Lon­don, Madrid, Paris, Turin und War­schau "lebt" und för­dert aktiv den euro­päi­schen Gedan­ken. Heute hat die ESCP Europe rund 5.600 Stu­die­rende und 5.000 Exe­cu­ti­ves aus über 100 Natio­nen an ihren sechs euro­päi­schen Stand­or­ten. Die ESCP Europe in Ber­lin ist als wis­sen­schaft­li­che Hoch­schule staat­lich aner­kannt und bun­des­weit die erste Hoch­schule, die von allen drei wich­ti­gen inter­na­tio­na­len Akkre­di­tie­rungs­agen­tu­ren – AACSB, EFMD (EQUIS) und AMBA – aner­kannt wurde und damit die so genannte „Triple Crown“ erhal­ten hat. Als sol­che kann sie Abschlüsse ver­lei­hen, inklu­sive Dok­tor­ti­tel. Ihr Erfolg spie­gelt sich auch in Ran­kings wider – im FT-European Busi­ness School Ran­king belegt die ESCP Europe regel­mä­ßig Spit­zen­plätze.

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d)

Am Lehr­stuhl für Umwelt­öko­no­mik und All­ge­meine Volks­wirt­schafts­lehre gemein­sam mit dem Lehr­stuhl für Inter­na­tio­na­les Mar­ke­ting

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet umfasst die Mit­ar­beit in Lehre und For­schung, sowie die Unter­stüt­zung der Lehr­stühle in admi­nis­tra­ti­ven Auf­ga­ben. Eine Pro­mo­tion (Dr. rer. pol.) ist aus­drück­lich erwünscht und wird durch die Teil­nahme am Pro­mo­ti­ons­pro­gramm der ESCP Europe Ber­lin unter­stützt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Wir erwar­ten von Ihnen ein mit Prä­di­kat abge­schlos­se­nes Stu­dium der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten oder der Psy­cho­lo­gie mit ver­hal­tens­theo­re­ti­schem Schwer­punkt. Sie brin­gen Spaß am wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten mit und haben Inter­esse an der ver­hal­tens­öko­no­misch-expe­ri­men­tel­len Aus­rich­tung des For­schungs­ge­biets. Das Arbeits­feld erfor­dert Sta­tis­tik­kennt­nisse. Erfah­run­gen mit der Gestal­tung von Expe­ri­men­ten wären ein gro­ßes Plus. Die Fähig­keit zur selb­stän­di­gen Erar­bei­tung wis­sen­schaft­li­cher Sach­ver­halte und Metho­den sowie sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse sind Vor­aus­set­zung.

Un­ser An­ge­bot:

Die Lehr­stühle beschäf­ti­gen sich mit ver­hal­tens­öko­no­mi­schen Fra­ge­stel­lun­gen in Bezug auf Kon­su­men­ten- oder Poli­tik­ent­schei­dun­gen. Wir unter­su­chen z.B. Gründe für die Akzep­tanz oder Ableh­nung umwelt­freund­li­cher Güter oder das Unter­blei­ben einer ange­mes­se­nen Kli­ma­schutz­po­li­tik. Theo­re­ti­scher Hin­ter­grund ist die Ver­hal­tens­öko­no­mik sowie psy­cho­lo­gi­sche Erkennt­nisse über Ent­schei­dungs­ab­läufe. Ver­wen­dete Metho­dik sind über­wie­gend Expe­ri­mente oder Befra­gun­gen und deren sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre kom­plet­ten Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben, CV und Zeug­nisse) rich­ten Sie bitte in einem pdf-Doku­ment bis zum 30. Novem­ber 2019 elek­tro­nisch an:

Prof. Dr. Syl­vie Gei­sen­dorf sgeisendorf@escpeurope.eu und Prof. Dr. Robert Wil­ken rwilken@escpeurope.eu

ESCP Europe Wirt­schafts­hoch­schule Ber­lin
Heub­ner­weg 8-10
14059 Ber­lin

Infor­ma­tio­nen zu den Lehr­stüh­len: www.escpeurope.de/umwelt und www.escpeurope.de/im