Blätter-Navigation

An­ge­bot 135 von 389 vom 04.09.2019, 14:46

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Soft­ware­tech­nik und Theo­re­ti­sche Infor­ma­tik / FG Model­lie­rung Kogni­ti­ver Pro­zesse

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 2. Qua­li­fi­zie­rungs­phase

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Bear­bei­tung wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekte im Arbeits­ge­biet Com­pu­ta­tio­nal Neu­ro­sci­ence, mit einem Fokus auf der Model­lie­rung und Ana­lyse von neu­ro­na­len Schalt­krei­sen, sowie ihrer Funk­tion und Plas­ti­zi­tät
  • Reprä­sen­ta­tion des Fach­ge­biets bei wis­sen­schaft­li­chen Tagun­gen und durch wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen
  • Mit­ar­beit in der Lehre, ins­be­son­dere im Mas­ter­pro­gramm Com­pu­ta­tio­nal Neu­ro­sci­ence und in den Stu­di­en­gän­gen der Infor­ma­tik
  • Betreu­ung von Stu­die­ren­den und Dok­to­rand*innen
  • Koor­di­na­ti­ons­auf­ga­ben und all­ge­meine Mit­wir­kung in der Arbeits­gruppe
  • gele­gent­li­che Mit­ar­beit bei der Vor­be­rei­tung von Dritt­mit­tel­an­trä­gen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion im Bereich Com­pu­ta­tio­nal Neu­ro­sci­ence oder einem nahe­ste­hen­den Gebiet
  • exzel­lente mathe­ma­ti­sche Kennt­nisse
  • exzel­lente Pro­gram­mier­kennt­nisse (z.B. Python, C)
  • aus­ge­zeich­nete Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Kennt­nisse im Bereich Com­pu­ta­tio­nal Neu­ro­sci­ence
  • sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten und hoher Team­geist
  • Deutsch­kennt­nisse sind von Vor­teil

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (insb. Lebenslauf mit Liste der Publikationen, Bewerbungsschreiben, Kontaktinformationen zweier Referenzen) an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät IV, Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik, FG Modellierung Kognitiver Prozesse, Prof. Dr. Sprekeler, Sekr. MAR 5-3, Marchstr. 23, 10587 Berlin oder per E-Mail an cognition@tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.