Blätter-Navigation

An­ge­bot 64 von 365 vom 11.09.2019, 17:55

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät II - Insti­tut für Che­mie / Stran­ski-Labo­ra­to­rium für Phy­si­ka­li­sche und Theo­re­ti­sche Che­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Theo­re­ti­sche Model­lie­rung von Neu­tro­nen­klein­win­kel­streu­kur­ven (SANS) kom­ple­xer kol­lo­ida­ler und poly­me­ri­scher Sys­teme mit ver­schie­de­nen Simu­la­ti­ons­tech­ni­ken (Monte Carlo, Mole­ku­lar­dy­na­mik mit expli­zi­tem Was­ser, coarse-grai­ned Simu­la­tio­nen) und Metho­den der Sta­tis­ti­schen Mecha­nik. Aus Struk­tu­ren im Real­raum soll das Streu­ver­hal­ten berech­net wer­den und mit expe­ri­men­tel­len Ergeb­nis­sen ver­gli­chen wer­den. Die Durch­füh­rung die­ser Arbei­ten erfolgt in Koope­ra­tion mit dem Fach­ge­biet „Theo­re­ti­sche Bio­phy­sik und Phy­sik wei­cher Mate­rie“ der FU Ber­lin und dem Insti­tut Laue-Lan­ge­vin (ILL), Gre­no­ble, Frank­reich.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion in der Phy­sik oder Che­mie (oder einem ver­wand­ten Gebiet). Umfang­rei­che Kennt­nisse im Bereich der Simu­la­tion von Kol­loid- und Poly­mer­sys­te­men sowie sehr gute Kennt­nisse der Sta­ti­schen Mecha­nik sind erfor­der­lich. Erfah­rung mit der Model­lie­rung von Neu­tro­nen- und Rönt­gen­streu­da­ten sind erwünscht. Gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät II, Institut für Chemie, Stranski-Laboratorium für Physikalische und Theoretische Chemie, Prof. Dr. Michael Gradzielski, Sekr. TC 7, Straße des 17. Juni 124, 10623 Berlin oder per E-Mail an tc7.tc9@chemie.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.