Blätter-Navigation

An­ge­bot 55 von 357 vom 11.09.2019, 18:16

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Ener­gie­tech­nik / FG Gebäu­de­en­er­gie­sys­teme

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 2. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Habi­li­ta­tion)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

.
Mit­ar­beit am Fach­ge­biet Gebäude-Ener­gie-Sys­teme in Lehre, Ver­wal­tung und For­schung:
Lehre:
Betreu­ung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen und Durch­füh­ren von Übun­gen im Bereich Gebäu­de­en­er­gie­sys­teme, Durch­füh­rung der Lehr­ver­an­stal­tung Rein­raum­tech­nik, Mit­ar­beit in der Vor­be­rei­tung, Durch­füh­rung und Betreu­ung der Lehr­ver­an­stal­tung Innen­raum­klima
Ver­wal­tung:
Mit­ar­beit in der all­ge­mei­nen Orga­ni­sa­tion des Fach­ge­biets, Lei­tung des Teams „Con­ta­mi­na­tion Con­trol“, eigen­ver­ant­wort­li­ches Pro­jekt­ma­nage­ment, Mit­wir­ken bei der Pro­jektak­quise
For­schung:
Schwer­punkte: Kon­ta­mi­na­ti­ons­kon­trolle der Innen­raum­luft, Rein­raum­tech­nik mit Schwer­punkt auf HVAC

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion im Bereich Gebäu­de­tech­nik, Ener­gie- und Ver­fah­rens­tech­nik, Maschi­nen­bau oder äqui­va­lent mit jeweils Schwer­punk­ten auf dem Gebiet HVAC für Rein­räume
  • Erfah­run­gen in der Betreu­ung und Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen in den genann­ten Auf­ga­ben­ge­bie­ten und in der Lei­tung eines Teams von wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ten­den
  • ver­tiefte Kennt­nisse auf wis­sen­schaft­li­chem Niveau in den vor­ge­nann­ten For­schungs­schwer­punk­ten
  • sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse (z.B. Python), sehr gute Kennt­nisse in DoE und expe­ri­men­tel­len Metho­den zur Anwen­dung in den For­schungs­schwer­punk­ten
  • sehr gute PC-Kennt­nisse
  • Team- und Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit
  • sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift
Wün­schens­wert:
  • Nach­weis­bare Mit­wir­kung an Pro­jektak­quise
  • Berufs­er­fah­rung außer­halb des Hoch­schul­be­reichs
  • Fle­xi­bi­li­tät, Inter­esse an neuen Her­aus­for­de­run­gen
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Prof. Dr. Mar­tin Krie­gel (+49 (0)30 314-24170, kontakt@hri.tu-berlin.de).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät III, Institut für Energietechnik, FG Gebäudeenergiesysteme, Prof. Dr. Martin Kriegel, Sekr. HL 45, Marchstr. 4, 10587 Berlin oder per E-Mail an kontakt@hri.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.