Blätter-Navigation

An­ge­bot 283 von 318 vom 17.06.2019, 10:00

logo

Ed. Züb­lin AG

Weil Erfolg nur im Mit­ein­an­der ent­ste­hen kann.

Die Ed. Züb­lin AG gehört zum Kon­zern der STRA­BAG SE. Zusam­men sind wir ein euro­päi­scher Tech­no­lo­gie­kon­zern für Bau­di­enst­leis­tun­gen und ers­tel­len jähr­lich tau­sende Bau­werke welt­weit, indem wir die rich­ti­gen Men­schen, Bau­ma­te­ria­lien und Maschi­nen zur rich­ti­gen Zeit am rich­ti­gen Ort ver­sam­meln. Ohne Team­ar­beit – über geo­gra­fi­sche Gren­zen und Berei­che hin­weg – wäre dies nicht mög­lich. Wer­den Sie Teil unse­res Teams!

Über uns

Als Nr. 1 im deut­schen Hoch- und Inge­nieur­bau bie­tet ZÜB­LIN ein umfas­sen­des Leis­tungs­spek­trum und ent­wi­ckelt im In- und Aus­land maß­ge­schnei­derte Lösun­gen für Bau­vor­ha­ben jeder Art und Größe .

Bau­zeich­ner/Bau­zeich­ne­rin bzw. Kon­struk­teur/Kon­struk­teu­rin (m/w/d)

no­ch of­fen

Job-ID: req24800

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Anfer­ti­gen von Plä­nen des Spe­zi­al­tief­bau
  • Anfer­ti­gung von Schal- und Beweh­rungs­plä­nen für Inge­nieur­bau­werke
  • Bear­bei­tung und Kon­struk­tion von Bau­kör­pern in 3D
  • Die zu bear­bei­ten­den Pro­jekte umfas­sen die Ange­bots- und Aus­füh­rungs­phase im In- und Aus­land

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Aus­bil­dung zum Bau­zeich­ner/zur Bau­zeich­ne­rin und/oder abge­schlos­se­nes Bau­in­ge­nieur­stu­dium
  • Berufs­er­fah­rung wün­schens­wert
  • Erfah­rung und Freude im Umgang mit moder­nen CAD-Pro­gram­men (Auto­Cad 2D/3D, All­plan und Micro­Sta­tion sind optio­nal) und den all­ge­mei­nen EDV-Anwen­dun­gen
  • Aus­ge­präg­tes räum­li­ches Vor­stel­lungs­ver­mö­gen
  • Akti­ves Mit­den­ken und die Fähig­keit zur kon­struk­ti­ven und team­ori­en­tier­ten Zusam­men­ar­beit mit allen am Bau Betei­lig­ten

Un­ser An­ge­bot:

Bei Inter­esse sen­den Sie uns bitte Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit Angabe Ihres frü­hest­mög­li­chen Ein­tritts­ter­mins sowie Ihrer Gehalts­vor­stel­lung über das Online­for­mu­lar.