Blätter-Navigation

An­ge­bot 214 von 316 vom 29.05.2019, 13:50

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS ist eines von 72 Insti­tu­ten und Ein­rich­tun­gen der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft in Deutsch­land mit rund 26.600 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern und betreibt anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung für Hoch­leis­tungs­ke­ra­mik. Die drei Stand­orte in Dres­den und Herms­dorf (Thü­rin­gen) for­men das größte Kera­mik­for­schungs­in­sti­tut Euro­pas. Als For­schungs- und Tech­no­lo­gie­dienst­leis­ter ent­wi­ckeln wir moderne kera­mi­sche Hoch­leis­tungs­werk­stoffe, indus­trie­re­le­vante Her­stel­lungs­ver­fah­ren sowie pro­to­ty­pi­sche Bau­teile und Sys­teme in voll­stän­di­gen Fer­ti­gungs­li­nien bis in den Pilot­maß­stab. Dar­über hin­aus umfasst das Port­fo­lio die Kom­pe­ten­zen Werk­stoff­dia­gnose und -prü­fung.

Stu­dien-/ Abschluss­ar­beit zum Thema "Syn­these und Ein­satz von stär­ke­ba­sier­ten Flo­ckungs­hilfs­mit­teln zur ver­bes­ser­ten Fest­stoff­abtren­nung aus Gär­pro­duk­ten"

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Abtei­lung Bio­mas­se­tech­no­lo­gien und Mem­bran­ver­fah­rens­tech­nik befasst sich mit der Kon­zep­tion, tech­ni­schen Ent­wick­lung, Erpro­bung und prak­ti­schen Imple­men­tie­rung inno­va­ti­ver Pro­zesse für die Bio­mas­se­kon­ver­sion und die Was­ser­be­hand­lung. Ein Fokus liegt dabei auch auf der Erfor­schung neuer Mate­ria­lien für die Was­ser­wirt­schaft, was neben kera­mi­schen Mem­bra­nen auch alter­na­tive bio­gene Flo­ckungs­mit­tel umfasst.

Ziel­stel­lung der anzu­fer­ti­gen­den Arbeit ist die ver­bes­serte Fest­stoff­abtren­nung aus Gär­pro­duk­ten. Dabei geht es einer­seits um die expe­ri­men­telle Ermitt­lung der opti­ma­len Syn­the­se­be­din­gun­gen für die Modi­fi­zie­rung natür­li­cher Stärke mit dem Ziel der Maxi­mie­rung von Ladung und Hydro­pho­bie­rung, ande­rer­seits sol­len die erzeug­ten Stär­ke­de­ri­vate cha­rak­te­ri­siert und test­weise in Flo­ckungs­ver­su­chen bewer­tet wer­den.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie stu­die­ren in der Stu­di­en­rich­tung Che­mie (Orga­ni­sche-, Poly­mer-, Lebens­mit­tel-, Bio­che­mie oder ver­gleich­bar).

Zusätz­lich run­den fol­gende Kom­pe­ten­zen und Fer­tig­kei­ten Ihr Pro­fil ab:
  • Gute Stu­di­en­leis­tun­gen und Eng­lisch­kennt­nisse
  • Gute theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Grund­la­gen im Bereich der orga­ni­schen/ poly­mer­che­mi­schen
Syn­these
  • Freude an expe­ri­men­tel­ler Arbeit
  • Team- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • Selbst­stän­dige, enga­gierte und sys­te­ma­ti­sche Arbeits­weise

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen ein span­nen­des und gut aus­ge­stat­te­tes Arbeits­um­feld. Sie sind Teil eines jun­gen und dyna­mi­schen Teams. Sie haben die Mög­lich­keit sowohl reak­ti­ons­tech­nisch als auch ana­ly­tisch Ihr per­sön­li­ches Know-how deut­lich zu erwei­tern. Das Thema der Arbeit besitzt ein hohes Maß an prak­ti­scher Rele­vanz und Pra­xis­nähe.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann bewer­ben Sie sich noch heute über den But­ton "Bewer­ben". Passt die Stelle nicht zu Ihrem Pro­fil? Fin­den Sie wei­tere span­nende Stel­len­an­ge­bote auf unse­rer Kar­rie­re­seite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/career.html oder besu­chen Sie unse­ren Kar­rie­re­stand zur Lan­gen Nacht der Wis­sen­schaf­ten am 14.06.2019 von 18 bis 22 Uhr.