Blätter-Navigation

An­ge­bot 220 von 316 vom 29.05.2019, 12:06

logo

IFW Dres­den e.V. - Fest­kör­per- und Werk­stoff­for­schung

Das Leib­niz-Insti­tut für Fest­kör­per- und Werk­stoff­for­schung Dres­den e.V. (IFW) ist ein außer­uni-ver­si­tä­res For­schungs­in­sti­tut und Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft. Das Insti­tut beschäf­tigt durch­schnitt­lich 600 Mit­ar­bei­ter (m/w/d) und wid­met sich neben sei­nen wis­sen­schaft­li­chen Auf­ga­ben der För­de­rung des wis­sen­schaft­li­chen und tech­ni­schen Nach­wuch­ses. Auf höchs­tem inter­na­tio­na­lem Niveau betreibt das IFW moderne Werk­stoff­wis­sen­schaft auf natur­wis­sen­schaft­li­cher Grund­lage und macht die gewon­ne­nen Ergeb­nisse für die Wirt­schaft nutz­bar. Die kom­plexe und inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­ar­beit wird inner­halb des IFW von fünf wis­sen­schaft­li­chen Insti­tu­ten geleis­tet, die darin von einer hoch­ent­wi­ckel­ten tech­ni­schen Infra­struk­tur unter­stützt wer­den. Das IFW unter­stützt seine Beschäf­tig­ten (m/w/d) dabei, Beruf und Fami­lie mit­ein­an­der zu ver­ein­ba­ren und stellt sich regel­mä­ßig dem Audit beru­f­und­fa­mi­lie®. Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter www.ifw-dresden.de.

Refe­rent für die Lei­tung des Insti­tu­tes Fest­kör­per­for­schung mit dem Schwer­punkt als Koor­di­na­tor für das wis­sen­schaft­lich-admi­nis­tra­tive Manage­ment von For­schungs­pro­jek­ten (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In die­ser Posi­tion unter­stüt­zen Sie den Insti­tuts­di­rek­tor fach­lich und orga­ni­sa­to­risch ins­be­son­dere bei der Pro­jektak­quise, -koor­di­na­tion und Qua­li­täts­si­che­rung von For­schungs­pro­jek­ten. Sie unter­stüt­zen den Lei­ter (m/w/d) und die Wis­sen­schaft­ler (m/w/d) stra­te­gisch bei der Aus­ar­bei­tung von Pro­jekt­an­trä­gen bzw. ver­fas­sen diese selbst, orga­ni­sie­ren Team­ar­beit und den Infor­ma­ti­ons­aus­tausch zwi­schen den Pro­jekt­be­tei­lig­ten und wei­te­ren Ansprech­part­nern/Koope­ra­ti­ons­part­nern (m/w/d) im Haus und extern. Sie pla­nen Res­sour­cen und Ter­mine und kon­trol­lie­ren den Pro­jekt­fort­schritt, erken­nen Defi­zite, steu­ern das Kri­sen­ma­nage­ment und wir­ken bei Zwi­schen- und Abschluss­be­rich­ten für die Pro­jekt­ge­ber mit. Zum Auf­ga­ben­be­reich gehö­ren ebenso die Orga­ni­sa­tion von Kon­fe­ren­zen und Work­shops sowie die Erar­bei­tung von Patent­an­mel­dun­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Als Bewer­ber (m/w/d) ver­fü­gen Sie über ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium mög­lichst in einer Dis­zi­plin mit natur­wis­sen­schaft­li­chen und öko­no­misch-stra­te­gi­schen Bezug sowie exzel­lente Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift. Ein Ver­ständ­nis für wis­sen­schaft­li­che Zusam­men­hänge ist unver­zicht­bar. Sie sind in der Lage, neue Auf­ga­ben­stel­lun­gen fach­über­grei­fend, anwen­dungs- und pro­blem­ori­en­tiert zu lösen und ver­fü­gen neben einer aus­ge­präg­ten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit über einen struk­tu­rier­ten und ergeb­nis­ori­en­tier­ten Arbeits­stil sowie ein sehr gutes Zeit­ma­nage­ment.

Un­ser An­ge­bot:

Das Arbeits­ver­hält­nis, ein­schließ­lich Ver­gü­tung, rich­tet sich nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst der Län­der (TV-L). Die Ein­grup­pie­rung erfolgt je nach Auf­ga­ben­über­tra­gung und Erfül­lung der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen bis zur Ent­gelt­gruppe 13 TV-L.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Das IFW Dres­den strebt in allen Berei­chen eine aus­ge­wo­gene Geschlech­ter­re­la­tion an. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Schwer­be­hin­de­rung wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.

Wir bit­ten um Zusen­dung Ihrer Bewer­bungs­un­ter­la­gen unter Angabe der Kenn­zif­fer DM1000-1/19 aus­schließ­lich in elek­tro­ni­scher Form und in einem PDF-Doku­ment zusam­men­ge­fasst (andere For­mate wer­den nicht berück­sich­tigt) an:
bewerbung@ifw-dresden.de.

Bewer­bungs­schluss ist der 16. Juni 2019.