Blätter-Navigation

An­ge­bot 226 von 316 vom 28.05.2019, 14:44

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Juris­ti­sche Fakul­tät - Lehr­stuhl für Bür­ger­li­ches Recht, Arbeits- und Wirt­schafts­recht

Am Lehr­stuhl für Bür­ger­li­ches Recht, Arbeits- und Wirt­schafts­recht ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter (m/w/d) (Ent­gGr. 13 TV-L „FwN“, 50 %) zum 01.11.2019 zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung. Der Stel­len­um­fang beträgt 50 % der tarif­li­chen Arbeits­zeit. Gele­gen­heit zur Pro­mo­tion wird gege­ben.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) an der Juris­ti­schen Fakul­tät

(Ent­gGr. 13 TV-L „FwN“, 50 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Zu Ihren Auf­ga­ben gehö­ren

  • wis­sen­schaft­li­che Dienst­leis­tun­gen in For­schung und Lehre, ins­be­son­dere die Unter­stüt­zung des Lehr­stuhl­in­ha­bers bei Publi­ka­tio­nen und der Vor­be­rei­tung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen und Semi­na­ren,
  • admi­nis­tra­tive Tätig­kei­ten, z.B. bei der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung von Prü­fun­gen sowie bei Ver­an­stal­tun­gen des Lehr­stuhls, und
  • eigen­ver­ant­wort­li­che Lehre, ins­be­son­dere in Form von Arbeits­ge­mein­schaf­ten für Stu­die­rende.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abschluss eines juris­ti­schen Hoch­schul­stu­di­ums
  • über­durch­schnitt­li­che Stu­di­en­leis­tun­gen wer­den erwar­tet
  • aus­ge­präg­tes Inter­esse – idea­ler­weise doku­men­tiert durch fun­dierte Vor­kennt­nisse – in einem oder meh­re­ren For­schungs­ge­bie­ten des Lehr­stuhls (Arbeits­recht und Sozi­al­recht jeweils im natio­na­len, uni­ons­recht­li­chen und inter­na­tio­na­len Kon­text)
  • Leis­tungs­be­reit­schaft, Selb­stän­dig­keit, Team­fä­hig­keit und Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent
  • gute Fremd­spra­chen­kennt­nisse, insb. Eng­lisch und idea­ler­weise eine wei­tere Fremd­spra­che, sind von Vor­teil und erwünscht

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 22.06.2019 in elek­tro­ni­scher Form (als pdf-Datei) oder pos­ta­lisch an

E-Mail: ls.temming@jura.uni-hannover.de

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Juris­ti­sche Fakul­tät
Lehr­stuhl für Bür­ger­li­ches Recht, Arbeits­recht und Wirt­schafts­recht
Königs­wort­her Platz 1
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Felipe Tem­ming, LL.M. (LSE) unter ls.temming@jura.uni-hannover.de gern zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.