Blätter-Navigation

An­ge­bot 185 von 326 vom 04.04.2019, 00:00

logo

RWTH Aachen - Applied Geophysics & Geothermal Energy

Das Institut für Angewandte Geophysik und Geothermische Energie (GGE) sucht einen Computerwissenschaftler für ein Jahr zur Mitarbeit im EU Horizon 2020 Projekt „Energy Oriented Centre of Excellence for computing applications“ (EoCoE-II). Das GGE ist als Partner des Forschungszentrum Jülich an dem Projekt beteiligt. Unser Forschungsschwerpunkt in dem Projekt ist die Optimierung modellbasierter Parameterschätzung für geothermische Reservoire.

Das Institut für Angewandte Geophysik und Geothermische Energie betreibt angewandte Forschung in den Bereichen geothermische Energie, numerische Simulationstechnik, Petrophysik und seismische Bildgebung. Die Arbeitsgruppe besteht aus einem internationalen und interdisziplinären Team von Doktoranden und Postdoktoranden.
Das Exzellenzzentrum EoCoE bildet ein europäisches Kompetenznetzwerk in den Bereichen Energieforschung, Wissenschaftliches Rechnen und Hochleistungsrechnen. Es vereint 18 Partner aus sieben Ländern, darunter drei der führenden europäischen Hochleistungrechenzentren.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Haupt­auf­gabe ist die Opti­mie­rung unse­res FOR­TRAN basier­ten Simu­la­ti­ons­pa­ke­tes SHE­MAT-Suite zur Simu­la­tion von Fluid­fluss- und Wär­me­trans­port­pro­zes­sen in porö­sen Medien. Indem Sie unse­ren Code auf die Nut­zung auf Exas­cale Platt­for­men vor­be­rei­ten, unter­stüt­zen Sie unsere For­schung im Bereich der geo­ther­mi­schen Model­lie­rung.
  • Ihre Auf­ga­ben umfas­sen im Spe­zi­el­len:
  • Die Imple­men­tie­rung des Par­al­lel Data Assi­mi­la­tion Frame­work (PDAF) in SHE­MAT-Suite
  • Das Ein­bin­den einer por­ta­blen Daten­schnitt­stelle (PDI) in SHE­MAT-Suite
  • Die Ver­bes­se­rung der Aus­gabe von Simu­la­ti­ons­er­geb­nis­sen
  • Pro­gram­mie­rung einer Schnitt­stelle des AGMG Lösers mit PETSc
Wei­tere Auf­ga­ben sind:
  • Das Auf­be­rei­ten von Arbeits­er­geb­nis­sen in Form von schrift­li­chen Berich­ten, Code Leis­tungs-Maßen und Code Vor­füh­rern

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sie haben erfolg­reich einen Dok­tor­ab­schluss (oder einen Mas­ter­ab­schluss oder ver­gleich­bar mit hin­rei­chen­der Pra­xis­er­fah­rung) im Bereich der Com­pu­ter­wis­sen­schaf­ten, der Infor­ma­tik, Phy­sik, Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, Geo­phy­sik oder in einem ähn­li­chen qua­li­fi­zie­ren­den Fach­be­reich erwor­ben.
  • Sie haben ein­ge­hende Kennt­nisse in der Pro­gram­mie­rung mit FOR­TRAN, sowie Kennt­nisse in par­al­le­ler Pro­gram­mie­rung und Hoch­leis­tungs­rech­nen.
  • Außer­dem ver­fü­gen Sie über Erfah­rung in der Soft­ware­ent­wick­lung.
  • Sie beherr­schen die eng­li­sche Spra­che sicher in Wort und Schrift und sind eine Per­sön­lich­keit mit guter Team­fä­hig­keit.

Dar­über hin­aus sind fol­gende Kennt­nisse und Erfah­run­gen wün­schens­wert:
  • Kennt­nisse in HDF5, Erfah­rung mit I/O Biblio­the­ken
  • Kennt­nisse von nume­ri­schen Lösern
  • Erfah­run­gen aus dem Bereich der Geo­ther­mik oder mit Wär­me­strom Simu­la­tio­nen
  • Inter­esse an inter­dis­zi­pli­nä­rem Arbei­ten und For­schen
  • Erfah­rung im Abfas­sen wis­sen­schaft­li­cher Berichte und Publi­ka­tio­nen

Un­ser An­ge­bot:

  • Die Ein­stel­lung erfolgt im Beschäf­tig­ten­ver­hält­nis.
  • Die Stelle ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen und befris­tet auf 12 Monate.
  • Es han­delt sich um eine Voll­zeit­stelle. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.
  • Die Anstel­lungs­zeit ver­län­gert sich ent­spre­chend.
  • Eine Pro­mo­ti­ons­mög­lich­keit besteht nicht. Die Stelle ist bewer­tet mit TV-L 13.
  • Die RWTH ist als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert.

Wir wol­len an der RWTH Aachen Uni­ver­sity beson­ders die Kar­rie­ren von Frauen för­dern und freuen uns daher über Bewer­be­rin­nen.

Frauen wer­den bei glei­cher Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung bevor­zugt berück­sich­tigt, sofern sie in der Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heit unter­re­prä­sen­tiert sind und sofern nicht in der Per­son eines Mit­be­wer­bers lie­gende Gründe über­wie­gen.

Bewer­bun­gen geeig­ne­ter schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind aus­drück­lich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Frau Prof. Dr. Gabriele Marquart
Tel.: +49 (0) 241 80 49881
Fax: +49 (0) 241 80 49880
E-Mail: post_gge@eonerc.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.gge.eonerc.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23.04.2019 an
RWTH Aachen
Applied Geophysics & Geothermal Energy
Mathieustr. 10
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an post_gge@eonerc.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.