Blätter-Navigation

An­ge­bot 289 von 326 vom 22.03.2019, 00:00

logo

RWTH Aachen - Werkzeugmaschinenlabor WZL

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht für praxisnahe Grundlagenforschung auf dem gesamten Gebiet der Produktionstechnik. Unsere Forschungsgruppe Robotik ist der Abteilung Automatisierung und Steuerungstechnik zugeordnet, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen (Professor Brecher).
Der Fokus in diesem Tätigkeitsfeld liegt in der industriellen Robotik im produktionstechnischen Umfeld. Dazu gehören die kollaborative Robotik und Leichtbauroboter für die Montage, Handhabung und weitere Anwendungsfelder. Auch neue Applikationen wie die spanende Bearbeitung durch Industrieroboter sind Bestandteil aktueller Forschungs- und Industrieaktivitäten. Weitere Themen sind Entwicklung neuer Steuerungsarchitekturen durch Edge-Computing in robotergestützten Fertigungsanlagen, modellgestützte Prozessplanungsmethoden und Standards für unterschiedliche Kommunikationstechnologien. Zur Verstärkung dieses Forschungsbereichs suchen wir tatkräftige Unterstützung. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Projektmanagement von Forschungs- und Industrieprojekte bis zur prototypischen Umsetzung
  • Untersuchung und Weiterentwicklung von Robotiksystemen
  • Betreuung und Übernahme von Lehrveranstaltungen und wissenschaftlichen Arbeiten
  • Akquise von industriellen und öffentlich geförderten Forschungsprojekten 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Erfahrungen in den Bereichen Automatisierung, Robotik, Simulation wünschenswert
  • Gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Eigenständigkeit und Motivation
  • Sie verfügen über ein sicheres Auftreten, Kreativität und Freude an neuen Technologien
  • Gute Englischkenntnisse befähigen Sie, mit internationalen Partnern sicher zu kommunizieren
  • Sie bringen die nötige Offenheit für die Tätigkeit in einem interdisziplinären Team

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Weiterführung des Arbeitsverhältnisses um weitere 3 Jahre wird im Rahmen des Promotionsverfahrens vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Lars Lienenlüke
Tel.: +49 (0) 2418027457
E-Mail: l.lienenlueke@wzl.rwth-aachen.de

oder
Herr Simon Storms
Tel.: +49 (0) 2418027448
E-Mail: s.storms@wzl.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.wzl.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.05.2019 an
Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
z.Hd. Simon Storms
Steinbachstraße 19
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an s.storms@wzl.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.