Blätter-Navigation

An­ge­bot 144 von 325 vom 08.03.2019, 06:48

logo

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Orga­ni­sche Elek­tro­nik, Elek­tro­nen­strahl und Plas­ma­tech­nik FEP arbei­tet an inno­va­ti­ven Lösun­gen auf den Arbeits­ge­bie­ten der Vaku­um­be­schich­tung und der Ober­flä­chen­be­hand­lung als auch der Kom­bi­na­tion von Orga­ni­scher Elek­tro­nik mit klas­si­scher Sili­zium-Schal­tungs­tech­nik. Fraun­ho­fer FEP bie­tet damit ein brei­tes Spek­trum an For­schungs-, Ent­wick­lungs- und Pilot­fer­ti­gungs­mög­lich­kei­ten. Unser inter­dis­zi­pli­nä­rer Bereich "Mikro­dis­plays und Sen­so­ren" beschäf­tigt sich mit der Ent­wick­lung und Fer­ti­gung von Mikro­dis­plays und Sen­so­ren basie­rend auf der Inte­gra­tion von orga­ni­schen Leucht­di­oden (OLED) auf Sili­zium-CMOS-Sub­stra­ten. Hier­bei erstreckt sich unser Tätig­keits­feld von der ers­ten Idee, über die Kon­zep­tion in engem Zusam­men­spiel mit der OLED-Tech­no­lo­gie, dem Schalt­kreis­ent­wurf, der OLED-Inte­gra­tion, dem Test, der Auf­bau- und Ver­bin­dungs­tech­nik bis hin zur Ent­wick­lung des Gesamt­sys­tems und der Appli­ka­tion. Dabei bewe­gen wir uns im Span­nungs­feld ver­schie­de­ner Fächer wie Elek­tro­tech­nik/Elek­tro­nik, Mikro­elek­tro­nik, Mikro­sys­tem­tech­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Infor­ma­tik sowie Phy­sik, Che­mie, Optik und Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie.

Die hier aus­ge­schrie­bene Pro­mo­ti­ons­ar­beit ist Teil des FEP-Bei­tra­ges im Excel­lenz-Clus­ter „Cen­ter for Tac­tile Inter­net with Human-in-the-Loop (CeTI)“ der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den (TUD). Dies bie­tet die ein­ma­lige Chance der Mit­wir­kung in einem hoch inter­dis­zi­pli­nä­ren und wis­sen­schaft­lich-exzel­len­tem Umfeld. Ent­spre­chend wird neben der Arbeit am Fraun­ho­fer FEP die aktive Kom­mu­ni­ka­tion mit und im Clus­ter erwar­tet.

Pro­mo­tion

auf dem Gebiet IC-Design, mit dem Schwer­punkt neuer Archi­tek­tu­ren von CMOS-Back­pla­nes für OLED-Mikro­dis­plays

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men einer Dis­ser­ta­tion erar­bei­ten Sie neu­ar­tige Archi­tek­tu­ren für ultra-low power und low-latency Archi­tek­tu­ren von CMOS-Back­pla­nes für OLED-Mikro­dis­plays. Sol­che Mikro­dis­plays kom­men in Weara­bles zum Ein­satz, u.a. für aug­men­ted- oder/und assis­ted-rea­lity (AR) Appli­ka­tio­nen. Weara­bles erfor­dern unab­ding­bar gerin­gen Leis­tungs­ver­brauch, sowohl für die Back­plane (Pixel­zell-Array) wie auch die jewei­li­gen Emit­ter. Für AR im tak­ti­len Inter­net sind zudem extrem geringe Laten­zen erfor­der­lich, wel­che neue Pixel­zell-, Inter­face- und Daten­über­tra­gungs-Archi­tek­tu­ren bedin­gen.

Diese inter­dis­zi­pli­när geprägte Auf­ga­ben­stel­lung erfor­dert fun­dierte Kennt­nisse in der CMOS-Schal­tungs­tech­nik und ande­rer­seits das Aus­ein­an­der­set­zen mit der tech­no­lo­gi­schen Inte­gra­tion von emis­si­ven Halb­lei­ter-Schich­ten auf Sili­zium-Wafern.

Es erwar­tet Sie eine inter­es­sante, anspruchs­volle und abwechs­lungs­rei­che Auf­gabe in einem hoch inno­va­ti­ven Umfeld von For­schung und Ent­wick­lung. Ihnen oblie­gen fol­gende Auf­ga­ben:
  • Ent­wick­lung, Rea­li­sie­rung und expe­ri­men­telle Über­prü­fung von Kon­zep­ten für CMOS-Back­pla­nes für OLED-Mikro­dis­plays
  • Ent­wurf ana­lo­ger, digi­ta­ler und gemisch­ter (mixed-signal) inte­grier­ter Schal­tun­gen
  • Lay­out­ent­wurf für CMOS- und OLED-Fer­ti­gung
  • Enge Zusam­men­ar­beit mit fach­über­grei­fen­den Abtei­lun­gen und For­schungs­part­nern (z.B. OLED-Tech­no­lo­gie und -Fer­ti­gung)
  • Ent­wick­lung und Umset­zung von Device- und Test­spe­zi­fi­ka­tio­nen
  • Tech­ni­sche und sta­tis­ti­sche Bewer­tung von Mess­ergeb­nis­sen, Schal­tungs- und Device­do­ku­men­ta­tion

Das Fraun­ho­fer FEP arbei­tet sowohl für Indus­trie- als auch öffent­li­che Auf­trag­ge­ber. Ent­spre­chend sind Kon­takte zu inter­na­tio­na­len indus­tri­el­len Auf­trag­ge­bern, aka­de­mi­schen Koope­ra­ti­ons­part­nern und För­der­ge­bern zu pfle­gen und her­zu­stel­len, expli­zit auch im Rah­men des CeTI-Clus­ters. Eine Mit­wir­kung in Pro­jek­tak­qui­si­tion und -lei­tung ist aus­drück­lich erwünscht.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie ver­fü­gen über ein abge­schlos­se­nes Stu­dium (Mas­ter, Diplom) der Fach­rich­tun­gen Elek­tro­tech­nik (Mikro­elek­tro­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik), Phy­sik oder ver­gleich­ba­rer Stu­di­en­gänge.

Gute Kennt­nisse der digi­ta­len und mög­lichst sehr gute Kennt­nisse der ana­lo­gen Halb­leit­erschal­tungs­tech­nik, prak­ti­sche Erfah­run­gen im ana­lo­gen Desi­gn­flow sowie im Umgang mit Design­tools von Cadence wer­den erwar­tet.

Erfah­run­gen im digi­ta­len und mixed-signal Desi­gn­flow sind sehr von Vor­teil. Außer­dem wer­den gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse vor­aus­ge­setzt.

Sie soll­ten belast­bar und fle­xi­bel sein, Freude am Umgang mit Men­schen haben und Ihr Arbeits­stil sollte sich durch Enga­ge­ment, das Ein­brin­gen von eige­nen Ideen und Genau­ig­keit bei der Bear­bei­tung der anfal­len­den Auf­ga­ben aus­zeich­nen. Aus­ge­prägte orga­ni­sa­to­ri­sche Fähig­kei­ten und ein kom­pe­ten­tes ver­bind­li­ches Auf­tre­ten im Umgang mit inter­na­tio­na­len Wis­sen­schaft­lern, Kun­den und öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen/För­der­ge­bern sowie die Bereit­schaft zur Über­nahme von Ver­ant­wor­tung erwar­ten wir ebenso wie Team­fä­hig­keit und Freude an der Arbeit.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich online über unsere Home­page mit dem But­ton "Bewer­ben"!