Blätter-Navigation

An­ge­bot 167 von 228 vom 21.12.2018, 14:22

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Elek­tri­sche Ener­gie­ver­sor­gung und Hoch­span­nungs­tech­nik, Pro­fes­sur für Elek­tro­en­er­gie­ver­sor­gung

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in
(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)

zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt bis 31.08.2021 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG). Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i.d.R. Pro­mo­tion).

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Seit vie­len Jah­ren wer­den am Insti­tut für Elek­tri­sche Ener­gie­ver­sor­gung und Hoch­span­nungs­tech­nik zu den The­men­ge­bie­ten Selek­tiv­schutz in Nie­der-, Hoch- und Höchst­span­nungs­net­zen, Power Qua­lity, Smart Grids, Induk­tive Wand­ler, Stern­punkt­be­hand­lung und Netz­pla­nung sowohl öffent­lich geför­derte Pro­jekte als auch gemein­same For­schungs­pro­jekte mit der Indus­trie und Netz­be­trei­bern sehr erfolg­reich bear­bei­tet. Eine hohe Inte­gra­tion ver­teil­ter Erzeu­gung und eine effi­zi­ente Nut­zung von Elek­tro­en­er­gie stel­len Schwer­punkte der Ener­gie­po­li­tik Deutsch­lands dar. Für Nie­derspan­nungs­netze bedeu­tet das sowohl eine wei­tere Erhö­hung des Anteils dezen­tra­ler Erzeu­gungs­an­la­gen (DEA) zur Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gien als auch die kon­ti­nu­ier­li­che Stei­ge­rung der Effi­zi­enz elek­tro­ni­scher Geräte. Um diese Ziele zu errei­chen, wer­den in den meis­ten Fäl­len leis­tungs­elek­tro­ni­sche Schal­tungs­tech­no­lo­gien ein­ge­setzt, die mit Schalt­fre­quen­zen ober­halb von 2 kHz arbei­ten (z. B. aktive Leis­tungs­fak­tor­kor­rek­tur bei Schalt­netz­tei­len oder in intel­li­gen­ten Lade­gleich­rich­tern für Elek­tro­fahr­zeuge, selbst­ge­führte Wech­sel­rich­ter von Pho­to­vol­taik-Anla­gen).

Auf­ga­ben: Erar­bei­tung von Algo­rith­men zur Erken­nung von Netz­re­so­nan­zen im öffent­li­chen Nie­derspan­nungs­netz; Vali­die­rung der Algo­rith­men in einer geeig­ne­ten Simu­la­ti­ons­um­ge­bung; Auf­bau einer Labo­ran­ord­nung zur Unter­su­chung von Reso­nanz­phä­no­me­nen im Labor und Veri­fi­ka­tion/Opti­mie­rung der ent­wi­ckel­ten Erken­nungs­al­go­rith­men; Orga­ni­sa­tion und Beglei­tung ent­spre­chen­der Netz­mes­sun­gen sowie Ana­lyse der Mess­da­ten hin­sicht­lich der Effi­zi­enz der ent­wi­ckel­ten Algo­rith­men.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

sehr guter wiss. HSA der Fach­rich­tung Elek­tro­tech­nik (Schwer­punkt: elek­tri­sche Ener­gie­tech­nik) oder ver­wand­ter Dis­zi­pli­nen; solide Kennt­nisse in der elek­tri­schen Mess­tech­nik; Freude an der com­pu­ter­ge­stütz­ten Lösung von inge­nieur­tech­ni­schen Auf­ga­ben­stel­lun­gen (MAT­LAB, Simu­link, Power­Fac­tory) und der Wis­sens­ver­mitt­lung sowie Betreu­ung von Stu­die­ren­den. Sie sind belast­bar und haben Lust auf die Zusam­men­ar­beit in einem inter­dis­zi­pli­när auf­ge­stell­ten jun­gen Team qua­li­fi­zier­ter Wis­sen­schaft­ler/innen?

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.

Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen, ein­schließ­lich Lebens­lauf und Zeug­nis­ko­pien sen­den Sie bitte bis 25.01.2019 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an TU Dres­den, Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Elek­tri­sche Ener­gie­ver­sor­gung und Hoch­span­nungs­tech­nik, Pro­fes­sur für Elek­tro­en­er­gie­ver­sor­gung, Herrn Prof. Dr.-Ing. Peter Scheg­ner, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.