Blätter-Navigation

An­ge­bot 184 von 247 vom 28.11.2018, 13:03

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung / FG Urbane Resi­li­enz und Digi­ta­li­sie­rung

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit im von der EU geför­der­ten Pro­jek­tes BIM­Speed mit dem Ziel einen Infor­ma­tion High­way für groß­maß­stäb­li­che Gebäu­de­re­no­vie­rungs­pro­jekte zu ent­wi­ckeln. Die Auf­gabe besteht in der Unter­stüt­zung der Arbeits­pa­kete der TU Ber­lin für die Inte­gra­tion von Umwelt-, Wet­ter und Umfeld­da­ten in den zugrund­lie­gen­den Infor­ma­tion High­way. Ein wei­te­rer Schwer­punkt wäre die Ein­bin­dung von Sta­ke­hol­dern in die resul­tie­ren­den Infor­ma­tion High­way Pla­nungs- und Aus­füh­rungs­pro­zesse und die Ana­lyse der stra­te­gi­schen Poten­tiale des durch den High­way ent­ste­hen­den inte­grier­ten Daten­auf­kom­mens für die Quar­tier­s­ent­wick­lung. Diese Pakete wer­den von Prof. Jochen Rabe ver­ant­wor­tet. Des Wei­te­ren wäre der/die Kan­di­dat/in invol­viert in der Ent­wick­lung von Kon­zep­ten für die Reprä­sen­ta­tion von Mate­ria­len, Gebäu­de­kom­po­nen­ten und Gebäu­de­sys­te­men um mul­ti­kri­te­ri­elle Ent­schei­dungs­fin­dungs­pro­zesse zu unter­stüt­zen.

Wir erwar­ten, dass der/die Kan­di­dat/in selbst­stän­dig auf dem Pro­jekt arbei­tet und auch Koor­di­na­ti­ons- und Manage­ment­auf­ga­ben im Rah­men der Kon­sor­ti­al­füh­rung der TU Ber­lin über­nimmt. Wir bestär­ken und unter­stüt­zen Kan­di­dat/innen, am Dis­ser­ta­ti­ons­pro­gramm der TU Ber­lin teil­zu­neh­men und die­ses erfolg­reich abzu­schlie­ßen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in einer rele­van­ten Inge­nieurs­dis­zi­plin oder in der Archi­tek­tur
  • fort­ge­schrit­tene GIS Mode­ling und Ana­lyse Kennt­nisse, idea­ler­weise auch in der Ein­bin­dung ande­rer Soft­ware-Pakete
  • Basis­kennt­nisse im Bereich der Gebäu­de­re­no­vie­rung und Ener­gie­si­mu­la­tion
  • Kennt­nisse in der Soft­waren­ent­wick­lung, spe­zi­fisch in der Infor­ma­ti­ons­mo­del­lie­rung
  • Eng­lisch flie­ßend in Wort und Schrift
  • unter­neh­me­ri­sche Denk­weise gekop­pelt mit star­ker Selbst­mo­ti­va­tion und Team­fä­hig­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VI, Institut für Stadt- und Regionalplanung, FG Urbane Resilienz und Digitalisierung, Prof. Jochen Rabe, Sekr. B 9, Hardenbergstr. 40A, 10623 Berlin oder per E-Mail an rabe@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.