Blätter-Navigation

An­ge­bot 58 von 292 vom 09.11.2018, 13:03

logo

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Das Fraun­ho­fer FEP wid­met sich der Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Lösun­gen, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse zur Ver­ede­lung von Ober­flä­chen und für die orga­ni­sche Elek­tro­nik. Unsere Kern­kom­pe­ten­zen Elek­tro­nen­strahl­tech­no­lo­gie, Sput­tern, plas­maak­ti­vierte Hoch­rate­be­damp­fung, Hoch­rate-PECVD sowie Tech­no­lo­gien für orga­ni­sche Elek­tro­nik und IC-/ Sys­tem­de­sign nut­zen wir zur Lösung viel­fäl­ti­ger indus­tri­el­ler Pro­blem­stel­lun­gen der Ober­flä­chen­be­hand­lung, Vaku­um­be­schich­tung und der orga­ni­schen Halb­lei­ter.

WIR BIE­TEN AB SOFORT EINE

Abschluss­ar­beit

zum Thema "Ein­fluss von Umwäl­zungs-Regi­men auf die Schicht­ver­tei­lung und die Tem­pe­ra­tur von Klein­tei­len bei der Dreh­trom­mel­be­schich­tung im Vaku­um­ver­fah­ren"

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Arbeit baut auf einer Tech­no­lo­gie­ent­wick­lung zur Hoch­rate­be­schich­tung von Klein­tei­len im Schütt­gut auf und dient der Opti­mie­rung von Bewe­gungs­ab­läu­fen der Klein­teile mit unter­schied­li­chen Geo­me­trien und Char­gen­grö­ßen in einer Pro­fil­trom­mel zum Zwe­cke der gleich­mä­ßi­gen all­sei­ti­gen Beschich­tung.

In einer Ver­suchs­an­lage für die Hoch­rate-Vaku­um­be­schich­tung von Schütt­gut (ALMA-1000) wer­den mehr­la­gige Kor­ro­si­ons­schutz­schich­ten durch wech­sel­wei­ses Ver­damp­fen von Alu­mi­nium und Sput­tern von Zwi­schen­schich­ten eines zwei­ten Mate­ri­als (M={Cr, NiCr, Ti, …}) auf Klein­tei­len (Nie­t­e­le­mente) abge­schie­den. Aktu­elle Her­aus­for­de­run­gen bestehen in der beschränk­ten Tem­pe­ra­tur­ver­träg­lich­keit der höchst­fes­ten Nie­t­e­le­mente, wel­che Maß­nah­men zur Beschrän­kung des Wär­me­ein­trags in die Charge bzw. zur Ver­bes­se­rung der Wär­me­ab­fuhr aus der Charge erfor­dern. Hierzu wird unter ande­rem eine neu kon­zi­pierte pro­fi­lierte Sub­strat­trom­mel getes­tet, sowie ver­schie­dene Bewe­gungs­modi der Charge in den Beschich­tungs­zo­nen erprobt.

Im Rah­men der Arbeit soll zunächst das Bewe­gungs­ver­hal­ten von Klein­tei­len unter­schied­li­cher Geo­me­trie in der Pro­fil­trom­mel unter­sucht und cha­rak­te­ri­siert wer­den. Hier­bei sind die Ver­suchs­pa­ra­me­ter Char­gen­größe, Rota­ti­ons­ge­schwin­dig­keit und Dreh­rich­tung / Rich­tungs­wech­sel zu vari­ie­ren. In der Folge sol­len Tem­pe­ra­tur­in­di­ka­to­ren in unter­schied­li­chen ther­mi­schen Last­si­tua­tio­nen stu­diert und aus­ge­wer­tet wer­den. Je nach Pro­zess sind hier­für Tem­pe­ra­tur­mess­punkte geeig­net oder es müs­sen Stich­pro­ben von Nie­ten auf ihre Härte unter­sucht wer­den, um aus einer even­tu­ell ein­ge­tre­te­nen Erwei­chung des Grund­werk­stof­fes auf die wäh­rend der Behand­lung ein­ge­tre­te­nen Sub­strat­tem­pe­ra­tu­ren rück­zu­schlie­ßen.

Im Ergeb­nis der Arbeit soll eine Land­karte für die Bewe­gungs­re­gime von Char­gen unter­schied­li­cher Größe und von Klein­tei­len unter­schied­li­cher Geo­me­trie ent­ste­hen, die auf einer quan­ti­ta­ti­ven Cha­rak­te­ri­sie­rung der sto­chas­ti­schen Bewe­gung der Klein­teile im Schütt­gut basiert und Richt­werte für die Tem­pe­ra­tur­be­las­tung in unter­schied­li­chen Behand­lungs-Modi lie­fert

Unser Team bie­tet Ihnen im kol­le­gia­len Arbeits­klima u.a. eine umfäng­li­che Ein­wei­sung in das Labor, in die Abscheide- und Mess­ver­fah­ren sowie eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige Betreu­ung an den Anla­gen und zum o.g. Thema der Abschluss­ar­beit.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Aus­schrei­bung rich­tet sich vor­ran­gig an Stu­die­rende der Fach­rich­tun­gen Maschi­nen­bau, Phy­si­ka­li­sche Tech­nik oder ver­gleich­bar.
Der Umfang der Arbeit rich­tet sich nach der jewei­li­gen Prü­fungs­ord­nung der Hoch­schule.

Ein Zeit­raum von min­des­tens 6 Mona­ten wird ange­strebt. Die Arbeit kann sowohl von Uni­ver­si­täts- als auch von Fach­hoch­schul­stu­den­ten durch­ge­führt wer­den.

Bewer­ben Sie sich am bes­ten noch heute online mit dem But­ton "Bewer­ben"!

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich online über unsere Home­page.