Blätter-Navigation

An­ge­bot 85 von 292 vom 08.11.2018, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl für Gebäude- und Raumklimatechnik

Das E.ON Energieforschungszentrum der RWTH Aachen beschäftigt sich mit nachhaltigen Energieversorgungskonzepten, die sowohl einer technischen Umsetzbarkeit als auch sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Aspekten Rechnung tragen.
Am Institut „Energy Efficient Buildings and Indoor Climate“ des Zentrums arbeitet das Forschungsteam Gebäudeautomation an der Entwicklung von Regelungsansätzen und -strategien, Monitoring- und Bewertungskonzepten sowie Kommunikationsschnittstellen und Systemontologien. Mit Hilfe der Automation, Vernetzung und innovativer Regelungsansätze soll der thermische Komfort, Raumluftqualität sowie Energiedienstleistungen und die Energieeffizienz von Energiesystemen in Quartieren und Gebäuden gesteigert und der Einsatz erneuerbarer Energien erhöht werden. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie arbei­ten am Insti­tut in einem jun­gen Team an einem öffent­lich geför­der­ten For­schungs­pro­jekt, das in Koope­ra­tion mit wei­te­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen und Unter­neh­men durch­ge­führt wird. Das Team erforscht fort­schritt­li­che Auto­ma­ti­ons­sys­teme als Schnitt­stelle zwi­schen Kom­po­nen­ten, Gebäu­den und Quar­tie­ren.
Ihre Auf­gabe im Team ist es Betriebs­stra­te­gien für Gebäu­de­ener­gie­sys­teme unter beson­de­rer Berück­sich­ti­gung der Nut­zung von Geo­ther­mie­fel­dern zu ent­wi­ckeln. Dazu befas­sen Sie sich einer­seits mit theo­re­ti­schen Metho­den wie der modell­ba­sier­ten prä­dik­ti­ven Rege­lung, ande­rer­seits mit der prak­ti­schen Umset­zung neuer Tech­no­lo­gie wie dem Inter­net of Things in rea­len Gebäu­de­au­to­ma­ti­ons­sys­te­men. Alle Betriebs­stra­te­gien berück­sich­ti­gen stets die Anfor­de­run­gen an ein gesun­des und kom­for­ta­bles Innen­raum­klima. Die Unter­su­chun­gen füh­ren Sie sowohl in Simu­la­tio­nen als auch in Labor­ver­su­chen und Demons­tra­tor­ge­bäu­den durch. Ihre Ergeb­nisse ver­öf­fent­li­chen Sie auf inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und in Fach­zeit­schrif­ten.
Sie arbei­ten am Insti­tut in einem jun­gen Team an einem öffent­lich geför­der­ten For­schungs­pro­jekt, das in Koope­ra­tion mit wei­te­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen und Unter­neh­men durch­ge­führt wird. Das Team erforscht fort­schritt­li­che Auto­ma­ti­ons­sys­teme als Schnitt­stelle zwi­schen Kom­po­nen­ten, Gebäu­den und Quar­tie­ren.  

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sie möch­ten einen Bei­trag zur Stei­ge­rung der Effi­zi­enz von Ener­gie­sys­te­men sowie zur Ent­wick­lung der Stadt der Zukunft leis­ten. Sie beschäf­ti­gen sich gerne mit Ener­gie­tech­nik, der Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie und der rech­ner­ge­stütz­ten Lösung inge­nieur­tech­ni­scher Pro­bleme.
  • Sie haben einen Hoch­schul­ab­schluss (Mas­ter oder ver­gleich­bar) in den Fach­rich­tun­gen Ener­gie­tech­nik, Maschi­nen­bau, Gebäu­de­tech­nik, Elek­tro­tech­nik, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen oder Com­pu­ta­tio­nal Engi­nee­ring Sci­ence erwor­ben.
  • Sie haben Freude an der Arbeit in einem Team, mit exter­nen Part­nern und brin­gen die Bereit­schaft zur Durch­füh­rung von Dienst­rei­sen mit. Sie ver­fü­gen über sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse und haben Freude am wis­sen­schaft­li­chen Schrei­ben und Prä­sen­tie­ren. Sie stre­ben eine wis­sen­schaft­li­che Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (Pro­mo­tion) an.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst ein Jahr. Eine Verlängerung von mindestens 2 Jahren ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Marc Baranski
Tel.: +49 (0) 241 80 49780
Fax: +49 (0) 241 80 49769
E-Mail: mbaranski@eonerc.rwth-aachen.de

oder
Frau Rita Streblow
Tel.: +49 (0) 241 80 49767
Fax: +49 (0) 241 80 49769
E-Mail: rstreblow@eonerc.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.ebc.eonerc.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.11.2018 an
RWTH Aachen
E.ON Energieforschungszentrum
Lehrstuhl für Gebäude- und Raumklimatechnik
Mathieustr. 10
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an ebc-bewerbungen@eonerc.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.