Blätter-Navigation

An­ge­bot 90 von 258 vom 13.09.2018, 09:05

logo

Deut­sche Gesell­schaft für Inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit (GIZ) GmbH - Deutsch-chi­ne­si­sche Koope­ra­tio­nen im Bereich der Elek­tro­mo­bi­li­tät

Mit mehr als 30 Jah­ren Erfah­rung in der Zusam­men­ar­beit mit China arbei­tet die GIZ im Rah­men der deutsch-chi­ne­si­schen umfas­sen­den stra­te­gi­schen Part­ner­schaft zum Nut­zen und zum Vor­teil bei­der Län­der.

Das Leis­tungs­an­ge­bot der GIZ in China geht deut­lich über klas­si­sche Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit hin­aus. Damit wird die GIZ Chi­nas ver­än­der­ter Rolle in der Welt gerecht. Der Schutz glo­ba­ler öffent­li­cher Güter steht heute ebenso im Fokus wie der Auf­bau fai­rer Han­dels­be­zie­hun­gen Chi­nas mit sei­nen Part­nern in der Region aber auch mit Deutsch­land und Europa. Die Exper­tise der GIZ in China liegt vor allem in der fach­li­chen Unter­füt­te­rung der zahl­rei­chen bila­te­ra­len poli­ti­schen Dia­loge sowie in der Ver­net­zung unter­schied­lichs­ter Akteure aus Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft. Dane­ben bie­ten wir Bera­tung, tech­ni­sche Exper­tise, Wis­sens­ver­mitt­lung, Aus- und Wei­ter­bil­dung sowie Unter­stüt­zung bei der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung in den Berei­chen an, in denen deut­sches Know-how welt­füh­rend ist. Unsere Dienst­leis­tun­gen erbrin­gen wir unter Rück­griff auf ein umfas­sen­des und eta­blier­tes Netz­werk an erfah­re­nen deut­schen, inter­na­tio­na­len und chi­ne­si­schen Exper­ten und Part­ner­in­sti­tu­tio­nen.

In China unter­stützt die Regie­rung die Markt­ein­füh­rung der Elek­tro­mo­bi­li­tät wie in kaum einem ande­ren Land der Welt. Ziel ist, China als Leit­markt für Elek­tro­mo­bi­li­tät zu eta­blie­ren, um so einen stei­gen­den Bedarf an Erd­öl­im­por­ten, Umwelt­be­las­tun­gen und höhe­rer Treib­haus­gas­emis­sio­nen des Ver­kehrs­sek­tors gerecht zu wer­den. Die deut­sche Bun­des­re­gie­rung hat par­al­lel dazu eben­falls vor, zum Leit­markt für Elek­tro­mo­bi­li­tät zu wer­den sowie deut­sche Unter­neh­men als Leit­an­bie­ter zu posi­tio­nie­ren. In der engen bila­te­ra­len Koope­ra­tion tau­schen sich beide Län­der daher inten­siv hin­sicht­lich der Markt- und Tech­no­lo­gie­ent­wick­lung, Stan­dar­di­sie­rungs- und Nor­mungs­fra­gen, Demons­tra­ti­ons- und För­der­pro­jek­ten sowie zu Fra­gen des Infra­struk­tur­aus­baus aus. Ziel des vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWi) finan­zier­ten Pro­jekts ist es, Stra­te­gien und Kon­zepte für die nach­hal­tige För­de­rung des Elek­tro­mo­bi­li­täts­mark­tes wei­ter zu ent­wi­ckeln.

Bera­ter (m/w/d) Deutsch-chi­ne­si­sche Koope­ra­tio­nen im Bereich der Elek­tro­mo­bi­li­tät

GIZ Job-ID: P1281V086

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Fach­li­che Bera­tung des BMWi zu Fra­ge­stel­lun­gen im Bereich Elek­tro­fahr­zeuge, Nor­mung und Stan­dar­di­sie­rung, Bat­te­rie­pro­duk­tion und Lad­ein­fra­struk­tur
  • Fach­li­che Bera­tung des BMWi zu Zukunfts­the­men in der Auto­mo­bil­in­dus­trie sowie der neuen Mobi­li­tät
  • Vor­be­rei­tung und Ver­fas­sen von Kurz­stu­dien und Sach­stän­den zur Unter­stüt­zung des poli­ti­schen Dia­logs
  • Beglei­tung und Durch­füh­rung von Rei­sen der chi­ne­si­schen und deut­schen Pro­jekt­part­ner nach Deutsch­land bzw. China
  • Aktive Teil­nahme an (inter­na­tio­na­len) Kon­fe­ren­zen, Work­shops und Semi­na­ren

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten, Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­bare Stu­di­en­rich­tun­gen
  • Mehr­jäh­rige Berufs­er­fah­rung in der Poli­tik­be­ra­tung oder in der Bera­tung im Bereich der Auto­mo­bil­in­dus­trie
  • Kennt­nisse im Bereich Antriebs- und Ver­kehrs­wende sowie Elek­tro­mo­bi­li­tät
  • Aus­ge­prägte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­tenz und siche­res Auf­tre­ten auf dem poli­ti­schen Par­kett
  • Sehr gute Deutsch- und Chi­ne­sisch­kennt­nisse, gute Eng­lisch­kennt­nisse

Un­ser An­ge­bot:

Wir ermög­li­chen Per­spek­ti­ven. Für Men­schen und mit Men­schen. Unser Auf­trag ist inter­na­tio­nal und unsere Arbeits­at­mo­sphäre mul­ti­kul­tu­rell. Wir sind über­zeugte Dienst­leis­ter und Pro­fis aus Lei­den­schaft. Auch da, wo es schwie­rig ist. Ihre beruf­li­che und per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lung ist uns ein Anlie­gen. Ob es die täg­li­chen Her­aus­for­de­run­gen in einem unse­rer rund 130 Part­ner­län­der sind oder die viel­fäl­ti­gen Gestal­tungs­spiel­räume in Ihrer Arbeit – es gibt viele Gründe, unser moti­vier­tes Team zu ver­stär­ken.

Wir sind ein welt­weit täti­ger Dienst­leis­ter der inter­na­tio­na­len Zusam­men­ar­beit für nach­hal­tige Ent­wick­lung. In mehr als 130 Län­dern sind wir ver­tre­ten und bie­ten Ihnen die Mög­lich­keit, sich an einem die­ser Stand­orte mit Ihrem fach­li­chen Know-How ein­zu­brin­gen.

Unsere Unter­neh­mens­kul­tur ist von Viel­falt und Respekt geprägt: Die GIZ för­dert und unter­stützt jede/n Ein­zelne/n und sichert so indi­vi­du­elle Chan­cen der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter – unab­hän­gig zum Bei­spiel von Geschlecht, Natio­na­li­tät oder Reli­gion. Dass Füh­rungs­po­si­tio­nen sowohl mit Frauen als auch mit Män­nern besetzt sind, ist für uns selbst­ver­ständ­lich.

Wäh­rend der Vor­be­rei­tungs­phase erhal­ten Sie erste Ein­bli­cke in die GIZ und die Gege­ben­hei­ten vor Ort. So sind Sie best­mög­lich für Ihren Ein­satz vor­be­rei­tet. Sie haben Gele­gen­heit, mit ande­ren Neu­ein­stei­ger/innen in Kon­takt zu tre­ten und Ihr per­sön­li­ches Netz­werk auf- und aus­zu­bauen.

Wir unter­stüt­zen Sie gern in Ihrer beruf­li­chen Ent­wick­lung, zum Bei­spiel mit dem Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bot der Aka­de­mie für Inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit (AIZ), dem füh­ren­den Anbie­ter für die inter­na­tio­nale Kom­pe­tenz­ent­wick­lung.

Wir sind über­zeugt, dass Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter einen gesun­den Aus­gleich zwi­schen Berufs- und Pri­vat­le­ben benö­ti­gen. Wir bie­ten Zuschüsse zu Kin­der­be­treu­ung und Ange­bote für mit­aus­rei­sende Part­ner. Fami­li­en­freund­lich­keit gilt bei uns auch für pfle­ge­be­dürf­tige Ange­hö­rige. Im Rah­men Ihrer fami­li­en­be­wuss­ten Per­so­nal­po­li­tik ist es ein Anlie­gen der GIZ, Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter wäh­rend die­ser Auf­ga­ben zu unter­stüt­zen.

Unsere fle­xi­ble Arbeits­zeit­ge­stal­tung bie­tet Ihnen Raum und Zeit, in Abstim­mung mit Ihrer Füh­rungs­kraft Ihre Über­stun­den wie­der abzu­bauen. Bei Bedarf fin­den wir für ein­zelne Mit­ar­bei­ter/innen Mög­lich­kei­ten für noch fle­xi­blere Arbeits­zei­ten.

Sie brau­chen eine län­gere Aus­zeit? Ein spe­zi­el­les Teil­zeit-Block­mo­dell ermög­licht es Ihnen, auch mehr­mo­na­tige Frei­pha­sen in Anspruch zu neh­men. Sie kön­nen Ihr Arbeits­zeit­gut­ha­ben über län­gere Zeit anspa­ren und im Rah­men einer Frei­stel­lung wie­der abbauen.

Sie erhal­ten eine Ein­stel­lungs­un­ter­su­chung sowie aus­führ­li­che Bera­tung zu Vor­sor­ge­maß­nah­men, Imp­fun­gen und Mala­ria­pro­phy­laxe. Alle zwei Jahre ist für Sie und Ihre mit­aus­ge­reis­ten Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen eine vor­sorg­li­che Unter­su­chung vor­ge­se­hen. Für Inlands­mit­ar­bei­ter/innen steht der ärzt­li­che Dienst für Not­fälle zur Ver­fü­gung. Er berät auch in Sachen ergo­no­misch ein­ge­rich­te­ter Arbeits­plätze.

In unse­ren jähr­li­chen Mit­ar­bei­ter­ge­sprä­chen legen wir gemein­sam Ziele für das neue Jahr fest. Wenn Sie diese Ziele errei­chen, kön­nen Sie bei­spiels­weise eine zusätz­li­che, varia­ble Ver­gü­tung erhal­ten.

Für die Zeit ihres Aus­lands­ein­sat­zes erhal­ten Sie eine Aus­lands­zu­lage, um Ihre mate­ri­el­len Mehr­auf­wen­dun­gen aus­zu­glei­chen. Die Höhe der Aus­lands­zu­lage vari­iert je nach Ein­satz­land.

Für mit­aus­rei­sende Part­ner/innen und andere Fami­li­en­an­ge­hö­rige haben wir ein umfang­rei­ches Leis­tungs­an­ge­bot, zum Bei­spiel medi­zi­ni­sche Unter­su­chun­gen, Aus- und Heim­rei­se­pau­scha­len oder Sprach­kurse. Hinzu kom­men Semi­nare an der Aka­de­mie für Inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit zu Lan­des­kunde oder zum Thema „Aus­reise mit Kin­dern“.

Die GIZ kommt für eine Schul­bei­hilfe auf, mit der die anfal­len­den Schul­kos­ten zu wesent­li­chen Tei­len erstat­tet wer­den. Somit ist gewähr­leis­tet, dass Ihre Kin­der vor Ort eine all­ge­mein­bil­dende Schule besu­chen kön­nen, die als Abschluss das Abitur bzw. eine dem deut­schen Abitur ver­gleich­bare Qua­li­fi­ka­tion vor­sieht.

Wenn Sie bei Aus­reise noch keine pas­sende Woh­nung gefun­den haben, ist vor­über­ge­hend auch die Unter­kunft in einem Hotel mög­lich. Hier­für wird ein Hotel­kos­ten­zu­schuss bezahlt. Für die Dauer des Aus­lands­ein­sat­zes zahlt die GIZ an vie­len Stand­or­ten einen Zuschuss zur Miete.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte haben Sie Ver­ständ­nis dafür, dass wir Bewer­bun­gen grund­sätz­lich nur über unser E-Recruit­ing-Sys­tem anneh­men und bear­bei­ten kön­nen. Nach Bestä­ti­gung der erfolg­reich erstell­ten Bewer­bung bit­ten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ord­ner regel­mä­ßig zu über­prü­fen, da E-Mails unse­res eRe­cruit­ing-Sys­tems von man­chen Pro­vi­dern als Spam ein­ge­stuft wer­den.

Bitte fol­gen Sie dazu dem exter­nen Link zu unse­rem Stel­len­por­tal: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&code=iBkj%2FVz3ouk73jxp3K5hy5ngKDJ%2Bda4xI8CYRGZnocusHHCq2H3PwA%3D%3D#jump-to-main-content

Die GIZ möchte den Anteil von Men­schen mit Behin­de­rung im Unter­neh­men erhö­hen. Daher freuen wir uns über ent­spre­chende Bewer­bun­gen.