Blätter-Navigation

An­ge­bot 189 von 276 vom 30.08.2018, 08:20

logo

Fraun­ho­fer IWES

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Wind­ener­gie­sys­teme IWES betreibt anwen­dungs­nahe For­schung und Ent­wick­lung für die gesamte Wert­schöp­fungs­kette der Wind­ener­gie. Ins­be­son­dere die Kom­bi­na­tion einer welt­weit ein­zig­ar­ti­gen Prüf­in­fra­struk­tur mit umfas­sen­der Metho­den­kom­pe­tenz im Bereich der Zuver­läs­sig­keit und Vali­die­rung zeich­net das IWES aus. Gemein­sam sor­gen mehr als 250 Mit­ar­bei­tende und Stu­die­rende an den Stand­or­ten Bre­mer­ha­ven, Bre­men, Ham­burg, Han­no­ver und Olden­burg für die Wei­ter­ent­wick­lung und den Erfolg des Insti­tuts. Werde Teil unse­res Teams und sammle wert­volle Erfah­rung für Deine beruf­li­che Zukunft. Nutze Deine Chance und bewirb Dich jetzt!

PRAK­TI­KAN­TIN / PRAK­TI­KANT MIT ANSCHLIE­ßEN­DER MÖG­LICH­KEIT ZUR ANFER­TI­GUNG EINER MAS­TER­AR­BEIT:
ERWEI­TE­RUNG DES BESTEHEN­DEN TRIEBSTRANG­MO­DELLS EINER WIND­ENER­GIE­AN­LAGE

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Gruppe »Last­rech­nung und Sys­tem­dy­na­mik« des IWES hat auf Basis der Model­lie­rungs­spra­che Mode­lica das Tool »Mode­lica for Wind Tur­bi­nes« (MoWiT) für die voll­ge­kop­pelte Last­rech­nung von Wind­ener­gie­an­la­gen ent­wi­ckelt. Mit die­sem Tool wer­den Simu­la­tio­nen der Gesamt­an­lage durch­ge­führt, bei des­sen Model­lie­rung stets zwi­schen Modell­ge­nau­ig­keit und erfor­der­li­cher Rechen­zeit abge­wo­gen wer­den muss. Im Rah­men Dei­nes Prak­ti­kums erwei­terst Du das bestehende Modell des Triebstrangs in MoWiT, um die Genau­ig­keit der Ergeb­nisse von Gesamt­an­la­gen­si­mu­la­tio­nen zu erhö­hen. Dabei triffst Du eine gezielte Aus­wahl von Frei­heits­gra­den und anschlie­ßend wen­dest Du sinn­volle Metho­den zur Ermitt­lung der zusätz­lich erfor­der­li­chen Para­me­ter an. Ein wei­te­rer Auf­ga­ben­be­stand­teil besteht in der Vali­die­rung der Model­ler­wei­te­run­gen. Du ana­ly­sierst mög­li­che Abwei­chun­gen zwi­schen Simu­la­tion sowie Mes­sun­gen und ziehst dar­aus Rück­schlüsse.
Du bist neu­gie­rig gewor­den und möch­test Dir einen Über­blick über unsere ein­zig­ar­tige Prüf- und Mess­in­fra­struk­tur vor Ort machen? Dann nimm dir 90 Sekun­den Zeit und tau­che in unsere IWES-Welt ein: http://s.fhg.de/m3A

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Du machst einen Mas­ter in einer inge­nieur­wis­sen­schaft­li­chen Fach­rich­tung wie z.B. Maschi­nen­bau, Wind­ener­gie und befin­dest Dich kurz vor Dei­ner Mas­ter­ar­beit. In der Uni konn­test Du bereits Kennt­nisse im Bereich der Mecha­nik und Dyna­mik erlan­gen. Vor­zugs­weise hast Du erste Erfah­rung in der Last­rech­nung von Wind­ener­gie­an­la­gen. Wün­schens­wer­ter­weise bist Du fit im Umgang mit Simu­la­ti­ons­pro­gram­men wie MKS-Pro­gramme, Simu­link, Mode­lica oder Dymola. Zudem bist du ein Zah­len­fuchs und beleuch­test Aspekte gerne ana­ly­tisch. Dich zeich­net eine selbst­stän­dige Arbeits­weise aus und Du bist auf Deutsch sowie auf Eng­lisch kom­mu­ni­ka­ti­ons­stark. Du möch­test die Zukunft der Wind­ener­gie in einem enga­gier­ten Team mit­ge­stal­ten? Herz­lich Will­kom­men am Fraun­ho­fer IWES!

Un­ser An­ge­bot:

Du möch­test mit viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben wert­volle Erfah­rung für Deine beruf­li­che Zukunft sam­meln und einen Blick hin­ter die Kulis­sen der Wind­ener­gie bekom­men? Dann erlebe am IWES eine Gemein­schaft, in der das Arbei­ten Spaß macht und alle ein gemein­sa­mes Ziel vor Augen haben. Werde Teil von Neu­ent­wick­lun­gen, die die Zukunft der Wind­ener­gie mit­be­stim­men. Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­tende und Senior Sci­en­tists bie­ten Dir eine umfas­sende Betreu­ung und machen Dich fit für die Pra­xis. Zudem erhältst Du die Mög­lich­keit, an einem indus­trie­be­zo­ge­nen, aktu­el­len und kom­ple­xen For­schungs­thema mit­zu­ar­bei­ten. Bei uns kannst Du Deine Talente ein­set­zen, Dich wei­ter­ent­wi­ckeln und mit Lei­den­schaft inno­va­tive Ergeb­nisse erzie­len.