Blätter-Navigation

An­ge­bot 247 von 333 vom 23.07.2018, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Regelungstechnik

Das Institut für Regelungstechnik unter Leitung von Prof. Dirk Abel ist in der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen angesiedelt und vertritt dort die Regelungs- und Automatisierungstechnik. Dabei versteht es sich als Mittler zwischen der Regelungstheorie und den vielfältigen Anwendungsbereichen der Regelungs- und Automatisierungstechnik. Neben der Grundlagenausbildung im Bereich der Lehre liegen die Schwerpunkte der Forschungsarbeit in den Bereichen Maschinenbau, Fahrzeug-, Verfahrens-, Energie- und Medizintechnik. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich der Regelungstechnik

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Bereich der Motorenregelung werden am Institut für Regelungstechnik interessante und aktuelle Themen in den Bereichen Verbrennungs- und Luftpfadregelung bearbeitet. Ein Schwerpunkt der Arbeiten liegt auf der Entwicklung von Modellbasierten Prädiktiven Regelungen, die bei dem komplexen, mechatronischen System Verbrennungsmotor einen entscheidenden Beitrag zur Steigerung der Effizienz und der Reduktion von Emissionen leisten können. Für Projekte in diesem Umfeld, die z. T. auch im Rahmen von Industriekooperationen durchgeführt werden, suchen wir eine(n) engagierte(n) Mitarbeiter(in), welche(r) sich mit Fragestellungen der Modellierung, Regelung sowie Hardware-in-the-Loop Validierung von innovativen Verbrennungsmotoren beschäftigt. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie haben einen Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) des Maschinenbaus, der Elektrotechnik, der Automatisierungstechnik oder der Informatik mit vorwiegend regelungstechnischen Inhalten an einer ingenieurwissenschaftlichen Hochschule mit sehr gutem Erfolg absolviert. Sie besitzen ausgeprägte Grundlagenkenntnisse in den genannten Arbeitsschwerpunkten und sind bestrebt, Ihr Wissen auf dem Gebiet der Regelungs-/Automatisierungstechnik fortzuentwickeln und dieses engagiert an Studierende weiterzugeben. Idealerweise besitzen Sie bereits Erfahrungen im Bereich von Verbrennungsmotoren. Sie sind kommunikativ und teamfähig, sprechen und schreiben fließend Deutsch und verfügen über gute Kenntnisse der englischen Sprache.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Verlängerung um weitere 3 Jahre wird angestrebt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr.-Ing. Lorenz Pyta
Tel.: +49 (0) 241/80- 27539
E-Mail: l.pyta@irt.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.irt.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.08.2018 an
Institut für Regelungstechnik der RWTH Aachen
z.H. Dr.-Ing. Lorenz Pyta
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an l.pyta@irt.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.