Blätter-Navigation

An­ge­bot 206 von 306 vom 03.07.2018, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen

Das Insti­tut für Strahl­an­triebe und Tur­bo­ma­schi­nen betreibt inten­sive expe­ri­men­telle und theo­re­ti­sche For­schung auf dem Gebiet der Strö­mungs­ma­schi­nen sowohl auf natio­na­ler als auch inter­na­tio­na­ler Ebene. Hier­für ste­hen modernste Ver­suchs­ein­rich­tun­gen wie auch leis­tungs­fä­hige Rech­ner­ka­pa­zi­tä­ten zur Ver­fü­gung.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In Koope­ra­tion mit MTU Aero Engi­nes sol­len am IST zum Thema „Aer­o­akus­ti­sche Kopp­lung durch Tyler-Sofrin-Moden in Axi­al­ver­dich­tern“ Unter­su­chun­gen durch­ge­führt wer­den und ver­bes­serte Ver­fah­ren zu deren Nach­weis ent­wi­ckelt wer­den.

Der Ein­fluss von akus­ti­schen Umfangs­mo­den auf die Höhe der Schwings­pan­nun­gen in Re sonanz­punk­ten ist ein wich­ti­ger Bau­stein in der Ver­bes­se­rung der Forced Res­ponse Vor­her­sage. Diese akus­ti­schen Moden wer­den von Rotor-Sta­tor Wech­sel­wir­kun­gen erzeugt und kön­nen durch stan­dard­mä­ßig in der Aus­le­gung von Tur­bo­ma­schi­nen ver­wen­dete linea­ri­sierte Strö­mungs­lö­ser nicht wie­der­ge­ge­ben wer­den. Im expe­ri­men­tel­len Teil die­ses Pro­jek­tes wird mit einer Viel­zahl von insta­tio­nä­ren Druck­mess­stel­len ein hoch­ge­nauer Daten­satz auf-genom­men, der zur Vali­die­rung der Nume­rik her­an­ge­zo­gen wird. Eine große Her­aus­for­de­rung stellt dabei die Aus­wahl eines geeig­ne­ten Mess­mit­tels, des Mess­ras­ters und die Daten-aus­wer­tung dar. Auf Basis der Fou­rier-zer­leg­ten Druck­si­gnale soll mit Hilfe geeig­ne­ter Ver-fah­ren (z. B. Ortho­go­nal Matching Pur­suit) auf die Ampli­tude, die Pha­sen­lage sowie die Aus-brei­tungs­rich­tung und das Abkling­ver­hal­ten der akus­ti­schen Umfangs­mo­den geschlos­sen wer­den. Durch den Ver­gleich mit nume­ri­schen Rech­nun­gen soll eine deut­li­che Stei­ge­rung der nume­ri­schen Vor­her­sa­ge­ge­nau­ig­keit von Schau­fel­schwings­pan­nun­gen erreicht wer­den, was sich direkt auf die Dauer der Ent­wick­lungs­zy­klen mehr­stu­fi­ger Ver­dich­ter aus­wirkt.

Es ist vor­ge­se­hen, dass die For­schungs­er­geb­nisse des Vor­ha­bens in eine Pro­mo­tion über-führt wer­den.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sehr guter Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in einem ingenieurwissenschaftlichen Studium
  • Kenntnisse in der Aerodynamik von Turbomaschinen
  • Kenntnisse im Bereich der Strömungsakustik

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet 4 Jahre.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit TV-L 13.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Prof. Jeschke
Tel.: +49 (0) 95500
E-Mail: jobs@ist.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://https://www.ist.rwth-aachen.de/typo3/index.php?id=736

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.07.2018 an
Univ.-Prof. Dr.-Ing. P. Jeschke
Institut für Strahlantriebe und Turbomaschinen
RWTH Aachen University
Templergraben 55
52062 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an jobs@ist.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.