Blätter-Navigation

An­ge­bot 256 von 297 vom 19.06.2018, 14:48

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Dezer­nat For­schung, Sach­ge­biet Trans­fer

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Paten­tin­ge­nieur/in oder Paten­tas­ses­sor/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist zum 01.11.2018 mit 50% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit zu beset­zen.
Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den zählt zu den füh­ren­den Uni­ver­si­tä­ten Deutsch­lands. In der Exzel­lenz­in­itia­tive des Bun­des und der Län­der war sie mit ins­ge­samt vier Anträ­gen erfolg­reich und wurde mit dem Titel „Exzel­lenz-Uni­ver­si­tät“ aus­ge­zeich­net.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Vor­be­rei­tung und Aus­ar­bei­tung von Erfin­dungs­be­schrei­bun­gen in Abstim­mung mit den Erfin­dern/-innen; Bewer­tung von Erfin­dun­gen auf Basis von Schutz­rechts­re­cher­chen und Prü­fen auf Schutz­fä­hig­keit; Bera­tung von Erfin­dern/-innen in IP-Fra­gen; Ent­wick­lung von Schutz­rechts­stra­te­gien; Aus­ar­bei­ten von Patent­an­mel­dun­gen sowie Betreu­ung der Anmel­de­ver­fah­ren im In- und Aus­land; Koor­di­na­tion und Steue­rung exter­ner Patent­an­wälte/-innen und Dienst­leis­ter; Ver­tre­tung der TU Dres­den vor den Patent­äm­tern; Durch­set­zung von Rech­ten der Arbeit­neh­mer­er­fin­der/innen; For­mu­lie­rung von Prüf­be­scheid­ser­wi­de­run­gen; Bear­bei­tung von Ein­spruchs-, Nich­tig­keits- und Patent­ver­let­zungs­ver­fah­ren in Zusam­men­ar­beit mit Patent­an­wäl­ten/-innen; Moni­to­ring des Schutz­rechts­be­stan­des; Bera­tung der Wis­sen­schaft­ler/innen zur Nut­zung von Schutz­rech­ten in For­schungs­pro­jek­ten; Gestal­tung und Ver­hand­lung von Ver­trä­gen zu Gemein­schafts­er­fin­dun­gen, Lizenz-, Opti­ons- und Patent­kauf­ver­trä­gen; Schu­lung und Bera­tung von Wis­sen­schaft­lern/-innen und Stu­die­ren­den in Fra­gen des gewerb­li­chen Recht­schut­zes.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA im Gebiet Paten­tin­ge­nieur­we­sen, alter­na­tiv inge­nieur­wiss. HSA (mög­lichst auf dem Gebiet Elek­tro­tech­nik oder Maschi­nen­we­sen) mit Wei­ter­bil­dung im Gebiet Paten­tin­ge­nieur­we­sen oder in einer techn./natur­wiss. Stu­di­en­rich­tung (vor­zugs­weise Bio­wis­sen­schaf­ten) mit juris­ti­scher Zusatz­aus­bil­dung nach § 8 Patent­an­walts­ord­nung; zusätz­li­che Kennt­nisse in benach­bar­ten Wis­sen­schafts­ge­bie­ten; ver­tief­tes Wis­sen in allen Arten des gewerb­li­chen Recht­schut­zes, insb. deut­sches und inter­na­tio­na­les Patent­recht; umfas­sende Kennt­nisse des Arbeit­neh­mer­er­fin­der­ge­set­zes; Grund­kennt­nisse im Urhe­ber­recht und Wett­be­werbs­recht; Kennt­nisse des Hoch­schul­rech­tes und von ein­schlä­gi­gen För­der­be­stim­mun­gen; eigen­stän­di­ges Arbei­ten; kom­mu­ni­ka­tive und orga­ni­sa­to­ri­sche Fähig­kei­ten; Ter­min­treue; Ver­hand­lungs­ge­schick; siche­res Auf­tre­ten; aus­ge­prägte Ser­vice­ori­en­tie­rung; ver­hand­lungs­si­chere Eng­lisch­kennt­nisse.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen und dem Ver­merk „per­sön­lich/ver­trau­lich“ bis zum 16.07.2018 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an sebastian.floessel@tu-dresden.de bzw. an TU Dres­den, Dezer­nat For­schung, z.Hd. Herrn Sebas­tian Flö­ßel -per­sön­lich-, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.