Blätter-Navigation

An­ge­bot 180 von 246 vom 03.05.2018, 08:31

logo

Fraun­ho­fer IWS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­stoff- und Strahl­tech­nik (IWS) Dres­den betreibt anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­bei­ten auf den Gebie­ten der Laser- und Ober­flä­chen­tech­nik.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft im Bereich Laser­an­la­gen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Durch das Direkte Laser­in­ter­fe­renz­struk­tu­rie­ren (engl. Direct Laser Inter­fe­rence Pat­terning - DLIP) kön­nen peri­odi­sche Struk­tu­ren im Mikro­me­ter und sub-Mikro­me­ter Bereich auf Ober­flä­chen erzeugt wer­den. Infolge des­sen las­sen sich die tri­bo­lo­gi­schen, bio­lo­gi­schen sowie opti­schen Eigen­schaf­ten vie­ler Mate­ria­lien gezielt steu­ern bzw. ver­bes­sern.
Für unsere Arbeits­gruppe im Bereich Ober­flä­chen­funk­tio­na­li­sie­rung/ Anla­gen­pro­gram­mie­rung suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft.

Die aus­ge­schrie­bene Tätig­keit beschäf­tigt sich mit den fol­gen­den Inhal­ten:
  • Ent­wi­ckeln von Kom­mu­ni­ka­ti­ons­schnitt­stel­len zwi­schen Anla­gen­kom­po­nen­ten sowie Steu­er­ein­hei­ten (RS232, TCP-Socket, etc.)
  • Pro­gram­mie­ren von GUI-Ele­men­ten
  • Tes­ten/Eva­lu­ie­ren von ent­wi­ckel­ten Pro­gramm­funk­tio­nen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erwar­tet wird ein/e Stu­dent/in aus einem wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­en­gang der Infor­ma­tik, der Elek­tro­tech­nik, der Inge­nieur­wis­sen­schaft oder ver­gleich­bare. Zur bes­se­ren Ein­ar­bei­tung in die The­ma­tik sind Erfah­run­gen im Bereich C/C++ sowie im Qt-Frame­work gewünscht. Des Wei­te­ren sind Eigen­in­itia­tive, selbst­stän­di­ges Arbei­ten, gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- sowie Team­fä­hig­keit Vor­aus­set­zung.

Un­ser An­ge­bot:

Sie arbei­ten in einem hoch­mo­ti­vier­ten Team an indus­trie­re­le­van­ten Anwen­dun­gen mit und gewin­nen erste Erfah­run­gen im wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Bereich. Die not­wen­dige fach­li­che Betreu­ung sei­tens des Fraun­ho­fer IWS wird gewähr­leis­tet.

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.

Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­ten Ihnen sehr gerne:

Herr Dr. Tim Kunze (Grup­pen­lei­tung), Tele­fon +49 (0)351 83391-3661 oder
Herr Tobias Steege, Tele­fon +49 (0)351 83391-3521

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen unter Angabe der Kenn­zif­fer (IWS-2018-21) an: Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­stoff- und Strahl­tech­nik IWS, Per­so­nal­stelle Frau Junge, Win­ter­berg­str. 28, 01277 Dres­den.