Blätter-Navigation

An­ge­bot 87 von 249 vom 09.02.2018, 09:38

logo

Tech­ni­sche Hoch­schule Bran­den­burg - Fach­be­reich Wirt­schaft

Seit ihrer Grün­dung 1992 hat sich die Hoch­schule zu einer zukunfts­ori­en­tier­ten Bil­dungs­ein­rich­tung ent­wi­ckelt: Neu­este Tech­no­lo­gien, pra­xis­ori­en­tierte Lehre und For­schung sowie moderne Stu­di­en­gänge ent­spre­chen den Erfor­der­nis­sen des künf­ti­gen Arbeits­mark­tes und ver­spre­chen Ihnen eine wis­sen­schaft­li­che Aus­bil­dung auf hohem Niveau.
Mit unse­ren Schwer­punkt­the­men Ener­gie­ef­fi­zi­enz tech­ni­scher Sys­teme und Robust Engi­nee­ring, Anwen­dun­gen von Infor­ma­tik und Medien in der Medi­zin sowie (Unter­neh­mens-)Sicher­heit und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment haben wir in allen drei Fach­be­rei­chen inno­va­tive, zukunfts­ori­en­tierte Pro­file ent­wi­ckelt.
Indi­vi­dua­li­tät und größt­mög­li­che Ges­tal­tungs­spiel­räume für Ihr Stu­dium sind für uns selbst­ver­ständ­lich. Durch das inte­grierte Cam­pus­kon­zept und die zen­trale Lage der Hoch­schule in der Stadt Bran­den­burg an der Havel ist die Ein­heit von For­schen und Leh­ren, Stu­die­ren und Leben auf dem Cam­pus­ge­lände mög­lich; wir bie­ten nahezu kon­kur­renz­lose Vor­aus­set­zun­gen für ein inter­es­san­tes und ange­neh­mes Stu­die­ren im Land.

Aka­de­mi­sche/r Mit­ar­bei­ter/in

Daten­schutz und Daten­si­cher­heit in der Digi­ta­li­sie­rung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Bran­den­burg sucht für ein inno­va­ti­ves For­schungs­pro­jekt eine Per­sön­lich­keit mit abge­schlos­se­nem Hoch­schul­stu­dium im Bereich Infor­ma­tik, Wirt­schafts­in­for­ma­tik, oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs (wün­schens­wert mit Spe­zia­li­sie­rung Secu­rity Manage­ment).
Sie ver­fü­gen über prak­ti­sche Erfah­rung bei der Umset­zung von Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jek­ten und im Umgang mit Pro­gram­mier­um­ge­bun­gen. Sie berei­chern unser For­schungs­team mit Ihrem Wis­sen und ver­ant­wor­ten den Aus­bau unse­res Secu­rity Labors um pro­jekt-getrie­bene Erwei­te­run­gen.
Zu Ihren Auf­ga­ben gehö­ren:
  • Durch­füh­rung von Daten­schutz-/Daten­si­cher­heits­be­zo­ge­nen Arbei­ten für Pilo­ten, Tool­sets, und Best Prac­tices im Secure Soft­ware Engi­nee­ring,
  • Ent­wick­lung einer Infor­ma­tion Secu­rity Policy für KMUS sowie diver­ser Doku­mente zum Kom­plex Daten­schutz/Daten­si­cher­heit (Clou­dRe­a­dy­ness etc.)
  • Wei­ter­ent­wick­lung des Secu­rity Labors und von Demo-Umge­bun­gen und -Tools
  • Wei­ter­ent­wick­lung von Schu­lungs­in­hal­ten zu Daten­schutz/Daten­si­cher­heit inklu­sive ent­spre­chen­der Sicher­heits- und Ana­ly­se­werk­zeuge
  • Ver­fas­sen von wis­sen­schaft­li­chen und pra­xis­ori­en­tier­ten Publi­ka­tio­nen, Pro­mo­ti­ons­ab­sicht erwünscht
  • Betreu­ung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen und Bache­l­or­ar­bei­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Pro­jekt­er­fah­rung im Bereich Digi­ta­li­sie­rung oder IT-Bera­tung/IT-Admi­nis­tra­tion
  • erste Pro­jekt­er­fah­run­gen im Daten­schutz/Daten­si­cher­heit,
  • sehr gute IT-Kennt­nisse (Ent­wick­lung ver­teil­ter Sys­teme und siche­rer Anwen­dun­gen) und
  • Erfah­rung im Ein­satz von Daten­schutz-/Sicher­heits-Kon­zep­ten inkl. –Tests
  • Kennt­nisse im wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten, der Publi­ka­tion von Arti­keln und dem Erstel­len von Stu­dien und Kon­zep­ten,
  • sehr gute Team­fä­hig­keit,
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse.

Un­ser An­ge­bot:

Die Tech­ni­sche Hoch­schule bie­tet Ihnen einen Arbeits­platz in einem jun­gen, dyna­mi­schen Team mit
fle­xi­blen, fami­li­en­freund­li­chen Arbeits­zei­ten.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen siehe auch http://www.th-brandenburg.de
Schwerbehinderte wer­den bei sonst glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.
Bewer­ber/innen wen­den sich bitte mit den übli­chen Bewer­bungs­un­ter­la­gen und unter Angabe der Kenn­zif­fer bis zum 23.02.2018 an die

Tech­ni­sche Hoch­schule Bran­den­burg
Per­so­nal und Orga­ni­sa­tion
PSF 2132
14737 Bran­den­burg an der Havel

Für die Rück­sen­dung Ihrer Unter­la­gen bei Nicht­an­stel­lung wird um Bei­lage eines aus­rei­chend fran­kier­ten Rück­um­schla­ges gebe­ten.