Blätter-Navigation

An­ge­bot 22 von 191 vom 12.01.2018, 11:57

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Bereich Mathe­man­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten, Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Insti­tut für Kli­ni­sche Psy­cho­lo­gie und Psy­cho­the­ra­pie, Pro­fes­sur für Beha­vio­rale Psy­cho­the­ra­pie

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in / Dok­to­rand/in / Post­doc

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist ab 01.04.2018 im Pro­jekt „Ver­hal­tens­ak­ti­vie­rung für depres­sive Syn­drome in der Reha­bi­li­ta­tion“, mit 50 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, bis zum 31.03.2021 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG), zu beset­zen. Vor­be­halt­lich der Zustim­mung der Insti­tuts­lei­tung kann die Stelle auf Wunsch ab dem 01.10.2018 auf 75% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit erhöht wer­den. Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (idR Pro­mo­tion/ Habi­li­ta­tion).

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie wir­ken bei der Pla­nung und Durch­füh­rung einer quasi-ran­do­mi­sier­ten kon­trol­lier­ten Inter­ven­ti­ons­stu­die an zwei koope­rie­ren­den psy­cho­so­ma­ti­schen Reha­bi­li­ta­ti­ons­kli­ni­ken ver­ant­wort­lich mit und sind insb. für die Daten­er­he­bung, das Daten­ma­nage­ment und die Aus­wer­tung der Stu­die zustän­dig. In enger Zusam­men­ar­beit mit der Stu­di­en­lei­tung trai­nie­ren Sie die Stu­di­en­the­ra­peu­ten/-innen und über­wa­chen die Tre­at­ment-Inte­gri­tät.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA, ggf. Pro­mo­tion im Fach Psy­cho­lo­gie. Sie befin­den sich zumin­dest im fort­ge­schrit­te­nen Sta­dium der Psy­cho­the­ra­pie­aus­bil­dung mit Schwer­punkt Ver­hal­tens­the­ra­pie und ver­fü­gen über sehr gute Kennt­nisse der wiss.-metho­di­schen Grund­la­gen der Kli­ni­schen Psy­cho­lo­gie. Auch im Hin­blick auf die Ver­suchs­pla­nung und Durch­füh­rung psy­cho­lo­gi­scher Stu­dien sind Sie aus­ge­zeich­net qua­li­fi­ziert und wir­ken auf­grund Ihrer hohen sozia­len Kom­pe­tenz moti­vie­rend auf Kol­le­gen/-innen sowie Pati­en­ten/-innen. Erste Publi­ka­ti­ons­er­folge und sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen sen­den Sie bitte unter Angabe der tele­fo­ni­schen Erreich­bar­keit bis zum 13.02.2018 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an: karina.bley@tu-dresden.de bzw. an: TU Dres­den, Bereich Mathe­man­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten, Fakul­tät Psy­cho­lo­gie, Insti­tut für Kli­ni­sche Psy­cho­lo­gie und Psy­cho­the­ra­pie, Pro­fes­sur für Beha­vio­rale Psy­cho­the­ra­pie, Herrn Prof. Dr. Jür­gen Hoyer, 01062 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.