Blätter-Navigation

An­ge­bot 50 von 191 vom 09.01.2018, 15:20

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Pro­zess -und Ver­fah­rens­tech­nik / FG Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich
unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Expe­ri­men­telle und opti­mie­rungs­ba­sierte Unter­su­chung der reduk­ti­ven Ami­nie­rung in mizel­la­ren Löse­mit­tel­sys­te­men; expe­ri­men­telle Unter­su­chun­gen im Mini­plant-Maß­stab mit Ana­lyse des Betriebs­ver­hal­tens sowie Kon­struk­tion und Test neuer Pro­zess­schritte zur Reak­ti­ons­ge­mischauf­tren­nung; Auf­bau einer robus­ten Ana­ly­tik sowie Rea­li­sie­rung von Ver­bes­se­run­gen an einer exis­tie­ren­den Mini­plant; Ent­wick­lung einer adap­ti­ven online-opti­ma­len Ver­suchs­pla­nung mit gesch­los­se­nen Regel­krei­sen; Mit­ar­beit in einem gro­ßen, inter­na­tio­nal aus­ge­rich­te­ten Fach­ge­biet „Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen“ im SFB Trans­re­gio 63 „InPROMPT“

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) im Bereich der Ver­fah­rens­tech­nik, Che­mie­in­ge­nieurs­we­sen o.ä.; fun­dierte Kennt­nisse im Umgang mit kom­mer­zi­el­ler Pro­zess­si­mu­la­ti­ons­soft­ware, z.B. gPROMS, Pro­gram­mie­rung in Python/AMPL und Lösung nicht­li­nea­rer dyna­mi­scher Opti­mie­rungs­pro­bleme; Erfah­rung im Arbei­ten in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Team; Fremd­spra­chen­kennt­nis in Eng­lisch not­wen­dig

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät III, Institut für Prozess -und Verfahrenstechnik, FG Dynamik & Betrieb technischer Anlagen, Prof. Prof. Repke, Sekr. KWT 9, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E-Mail an sekr@dbta.tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.