Blätter-Navigation

An­ge­bot 61 von 191 vom 09.01.2018, 00:00

logo

RWTH Aachen - Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Produktionssystematik

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht seit Jahrzehnten weltweit als Synonym für erfolgreiche und zukunftsweisende Forschung und Innovation auf dem Gebiet der Produktionstechnik. In sechs Forschungsbereichen werden sowohl grundlagenbezogene als auch an den Erfordernissen der Industrie ausgerichtete Forschungsvorhaben durchgeführt. Darüber hinaus werden praxisgerechte Lösungen zur Rationalisierung der Produktion erarbeitet.
Das Werkzeugmaschinenlabor wird von den vier Professoren Christian Brecher, Fritz Klocke, Robert Schmitt und Günther Schuh geführt.

Die Abteilung Fabrikplanung forscht an Themen der Fabrik-, Werksstruktur- und Montageplanung und unterstützt produzierende Unternehmen im Rahmen von Beratungs- und Planungsprojekten dabei, ihre Ziele zu erreichen. Durch enge Kooperationen bieten wird erstklassige Industriekontakte und Karrieremöglichkeiten.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie wer­den bei uns Teil eines hoch­mo­ti­vier­ten Teams und arbei­ten zusam­men mit unse­ren Indus­trie­part­nern an inno­va­ti­ven Kon­zep­ten und deren tech­ni­scher Umset­zung inner­halb unse­rer Abtei­lun­gen der Fabrik­pla­nung.

Ihre Auf­ga­ben umfas­sen u. a. die Pro­jek­tie­rung, die Kon­zep­tio­nie­rung und das Engi­nee­ring sowie Umset­zung ver­schie­dens­ter Fra­ge­stel­lun­gen aus dem The­men­be­rei­chen der Fabrik­pla­nung. Dabei ste­hen Sie kon­ti­nu­ier­lich im inten­si­ven Aus­tausch mit unse­ren For­schungs- und Indus­trie­part­nern.

Ihre Auf­ga­ben und Tätig­kei­ten bewe­gen sich rund um die ver­schie­dens­ten The­men­be­rei­che inner­halb der Fabrik­pla­nung:

  • Ent­wick­lung von Ideen und Lösun­gen zu ver­schie­dens­ten Fra­ge­stel­lun­gen aus dem Bereich der Fabrik­pla­nung
  • Eigen­stän­dige Aus­ar­bei­tung, Pla­nung und Umset­zung von Pro­jek­tin­hal­ten
  • Kon­zep­tio­nie­rung und Rea­li­sie­rung inno­va­ti­ver Pro­zess­ket­ten
  • Mit­wir­kung an inno­va­ti­ven Ent­wick­lun­gen im Rah­men von For­schungs- und Indus­trie­pro­jek­ten
  • Über­nahme von indus­tri­el­len und uni­ver­si­tä­ren Wei­ter­bil­dungs- und Lehr­tä­tig­kei­ten
  • Kom­mu­ni­ka­tion mit Kun­den, Part­nern und Lie­fe­ran­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes technisch-orientiertes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar): Maschinenbau, Fertigungstechnik, Automatisierungstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder verwandte Studienrichtungen
  • Vertiefung im Bereich Produktions-, Fahrzeug-, Automatisierungs- oder Konstruktionstechnik oder Ähnliches erwünscht
  • Interesse an neuartigen Konzepten und Lösungen aus dem Bereich Fabrikplanung
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Engagement, Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Teamorientierung und Kommunikationsstärke
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 1 Jahr. Eine Verlängerung um 3 weitere Jahre ist geplant.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Frau Matinique Heinrichs
Tel.: +49 (0) 241 80-27383
E-Mail: m.heinrichs@pem.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.wzl.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.01.2018 an
Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
Matinique Heinrichs
Personalentwicklung
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an m.heinrichs@pem.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.