Blätter-Navigation

An­ge­bot 67 von 191 vom 08.01.2018, 15:08

logo

Fraun­ho­fer Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Mikro­sys­teme ist eines von 67 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft, einer der füh­ren­den Orga­ni­sa­tio­nen für ange­wandte For­schung in Europa.

Diplom-/Mas­ter­ar­beit zur Cha­rak­te­ri­sie­rung von STT-MRAM-Test­struk­tu­ren (IPMS-2017-140)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Inhalt die­ser Abschluss­ar­beit ist die Cha­rak­te­ri­sie­rung von STT-MRAM Spei­cher­zel­len mit­hilfe moderns­ter Mess­tech­nik.
Je nach Spe­zia­li­sie­rung und Eig­nung erge­ben sich span­nende Anknüp­fungs­the­men wie:

  • Ver­tie­fung der elek­tri­schen Cha­rak­te­ri­sie­rungs­me­tho­den
  • Unter­su­chung der Kurz­puls­schalt­fä­hig­keit und Zyklen­fes­tig­keit
  • Sta­tis­ti­sche Daten­aus­wer­tung und Signal­ana­lyse

Zu Beginn erfolgt eine Ein­ar­bei­tung in die vor­han­dene Mess­tech­nik und den Umgang mit Wafer­pro­bern.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium im Bereich Phy­sik, Elek­tro­tech­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik
  • Erste Erfah­run­gen im Umgang mit Mess­tech­nik
  • gute bis sehr gute Sprach­kennt­nisse in Deutsch und Eng­lisch
  • von Vor­teil sind Kennt­nisse im Bereich: Halb­lei­ter­phy­sik, Magne­tis­mus, Pro­gram­mie­rung und Daten­aus­wer­tung

Un­ser An­ge­bot:

Das Fraun­ho­fer IPMS forscht und ent­wi­ckelt in her­vor­ra­gen­der For­schungs­in­fra­struk­tur und auf Spit­zen­ni­veau. Dich erwar­tet ein kom­pe­ten­tes Team aus Wis­sen­schaft und Inge­nieur­we­sen rund um die Ent­wick­lung von Ober­flä­chen-MEMS-Tech­no­lo­gien.

Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.
Die Stelle ist auf 6 Monate befris­tet.
Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt ca. 15 Stun­den

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir ges­tal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Wenn du ein natur­wis­sen­schaft­li­ches oder inge­nieur­tech­ni­sches Stu­dium (Phy­sik, Che­mie, Elek­tro­tech­nik oder ver­gleich­bar) absol­vierst, besteht alter­na­tiv die Mög­lich­keit, die Stelle als stu­den­ti­sche Hilfs­kraft zu erfül­len.´

Haben wir Dein Inter­esse geweckt?
Dann bring Dich und deine Ideen in die füh­rende ange­wandte For­schungs- und Ent­wick­lungs­or­ga­ni­sa­tion Euro­pas - der Fraun­ho­fer Gesell­schaft - ein!

Wir freuen uns auf Deine Bewer­bung!

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns ins­be­son­dere über die Bewer­bun­gen von moti­vier­ten Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten. Bitte sen­den Sie uns Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen aus­schließ­lich online über fol­gen­den Link. http://www.ipms.fraunhofer.de