Blätter-Navigation

An­ge­bot 80 von 203 vom 12.10.2017, 12:01

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Insti­tut für Pro­dukt­ent­wick­lung und Gerä­te­bau

Am Insti­tut für Pro­dukt­ent­wick­lung und Gerä­te­bau ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Pro­mo­ven­din/Pro­mo­vend) im Bereich Metho­den­ba­sierte Pro­dukt­ent­wick­lung (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum 01.01.2018 zu beset­zen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit im Bereich Metho­den­ba­sierte Pro­dukt­ent­wick­lung (Pro­mo­ven­din/Pro­mo­vend)

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Auf­ga­ben­be­reich umfasst die Ent­wick­lung neuer inno­va­ti­ver Pro­dukte, rech­ner­ge­stützte Kon­struk­tion und Opti­mie­rung von mecha­ni­schen Bau­grup­pen mit Hilfe von Finite-Ele­mente(FE)-Ver­fah­ren sowie die Absi­che­rung der Lebens­dauer der Kom­po­nen­ten. Dies beinhal­tet unter ande­rem die Ent­wick­lung von Vor­ga­ben für die Bau­teil­ge­stal­tung aus der struk­tur­me­cha­ni­schen Simu­la­tion ebenso wie die Ver­knüp­fung von Ver­such und Berech­nung zur Vali­die­rung von Berech­nungs­mo­del­len.

Es erwar­ten Sie inter­es­sante, abwechs­lungs­rei­che und ver­ant­wor­tungs­volle Auf­ga­ben in der Grund­la­gen­for­schung, der Hoch­schul­lehre und der Indus­trie­be­ra­tung. Wei­ter­hin bie­ten wir Ihnen die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion im Maschi­nen­bau.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie ver­fü­gen über ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes Mas­ter­stu­dium in Maschi­nen­bau, Mecha­tro­nik oder angren­zen­den Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten. Sie brin­gen gute Kennt­nisse aus den Berei­chen Maschi­nen­bau, der metho­di­schen Pro­dukt­ent­wick­lung sowie der Mecha­nik mit oder sind bereit, sich diese The­men­ge­biete zu erar­bei­ten. Gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift wer­den erwar­tet.
Wir erwar­ten außer­dem ein hohes Maß an Eigen­in­itia­tive und die Bereit­schaft, schnell und sicher neue Fer­tig­kei­ten zu erler­nen.

Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 03.11.2017 an

E-Mail: tymchenko@ipeg.uni-hannover.de oder pos­ta­lisch an

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Pro­dukt­ent­wick­lung und Gerä­te­bau (IPeG)
Wel­fen­gar­ten 1A
30167 Han­no­ver