Blätter-Navigation

An­ge­bot 106 von 237 vom 12.09.2017, 08:22

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg - Fakul­tät für Umwelt und Natur­wis­sen­schaft

Im Her­zen der Lau­sitz ver­bin­det die BTU her­aus­ra­gende inter­na­tio­nale For­schung mit zukunfts­ori­en­tier­ter Lehre. Sie leis­tet mit Wis­sens-, Tech­no­lo­gie­trans­fer und Wei­ter­bil­dung einen wich­ti­gen Bei­trag für Gesell­schaft, Kul­tur und Wirt­schaft. Als Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet die BTU ein bun­des­weit ein­zig­ar­ti­ges Lehr­kon­zept: Bei uns kön­nen Stu­di­en­gänge uni­ver­si­tär, fach­hoch­schu­lisch und dual stu­diert wer­den.

Pro­fes­sur (W3)
Was­ser­tech­nik

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Pro­fes­sur ist dem Insti­tut für Umwelt- und Ver­fah­rens­tech­nik fach­lich zuge­ord­net.

Gesucht wird eine in Wis­sen­schaft und Pra­xis inter­na­tio­nal aus­ge­wie­sene Per­sön­lich­keit, die das Fach­ge­biet der Was­ser­tech­nik in For­schung und Lehre ver­tritt. Der For­schungs schwer­punkt sollte bevor­zugt auf der Wei­ter­ent­wick­lung inge­nieur­wis­sen­schaft­li­cher Grund­la­gen für die Aus­le­gung und Gestal­tung von Anla­gen lie­gen, die der Was­ser­auf­be­rei­tung, Wie­der­ver­wer­tung oder der Was­ser­res­sour­cen­be­wirt­schaf­tung die­nen.
Erfah­run­gen mit was­ser­tech­ni­schen Maß­nah­men im berg­bau­lich gepräg­ten Umfeld sind erwünscht.
Die Lehr­auf­ga­ben umfas­sen Vor­le­sun­gen, Übun­gen und Prak­tika in der Bache­lor- und Mas­ter­aus­bil­dung, vor allem für Stu­die­rende der Stu­di­en­gänge Umwelt­in­ge­nieur­we­sen sowie Land­nut­zung und Was­ser­be­wirt­schaf­tung. Zusätz­lich sind Lehr­auf­ga­ben im Bau­in­ge­nieur­we­sen (Teil­ge­biet Was­ser­bau) sowie Envi­ron­men­tal and Resource Manage­ment zu über­neh­men.
Die Mit­wir­kung bei der Neu­ge­stal­tung des Stu­di­en­gan­ges Ver­fah­rens-, Umwelt- und Roh­stoff­tech­nik wird erwar­tet.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen und -bedin­gun­gen erge­ben sich aus den §§ 41 Abs. 1 Nr. 1 – 4 a und 43 BbgHG.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bung mit Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen, einer tabel­la­ri­schen Dar­stel­lung des beruf­li­chen Wer­de­gan­ges, einer Liste der Publi­ka­tio­nen sowie den Nach­wei­sen zur päd­ago­gi­schen Eig­nung