Blätter-Navigation

An­ge­bot 205 von 231 vom 19.07.2017, 10:09

logo

Fraun­ho­fer FKIE - Abtei­lung Mensch-Maschine-Sys­teme

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­tion, Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung und Ergo­no­mie FKIE mit sei­nen ca. 400 Mit­ar­bei­tern bie­tet enga­gier­ten Men­schen anspruchs­volle und abwechs­lungs­rei­che Auf­ga­ben mit Ver­ant­wor­tung und viel Gestal­tungs­raum.
Die Abtei­lung Mensch-Maschine-Sys­teme des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Kom­mu­ni­ka­tion, Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung und Ergo­no­mie befasst sich in inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams (z.B. Infor­ma­tik, Inge­nieur­we­sen, Psy­cho­lo­gie) mit Metho­den zur nutz­er­zen­trier­ten Gestal­tung von Mensch-Maschine-Sys­te­men. Im Mit­tel­punkt ste­hen Ver­fah­ren zur Unter­stüt­zung des gesam­ten Gestal­tungs­pro­zes­ses: von der Erhe­bung der Nut­zer­an­for­de­run­gen bis zur sys­te­ma­ti­schen Ent­wick­lung und tech­ni­schen Umset­zung von Gestal­tungs­vor­schlä­gen für die Inter­ak­tion von Men­schen mit dem tech­ni­schen Sys­tem.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/ Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter im Bereich Infor­ma­tik zur Model­lie­rung und Ent­wick­lung kom­ple­xer Mensch-Maschine-Sys­teme

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wir bie­ten Ihnen ein span­nen­des, inno­va­ti­ves und krea­ti­ves Arbeits­um­feld mit fol­gen­den Auf­ga­ben:
  • Spe­zi­fi­ka­tion, Model­lie­rung und Umset­zung von Sys­tem­ar­chi­tek­tu­ren für gra­fi­sche Benut­zungs­schnitt­stel­len
  • Ana­lyse und expe­ri­men­telle Unter­su­chung sowie Bewer­tung der Usa­bi­lity von Mensch-Maschine-Inter­ak­tio­nen
  • Mit­wir­kung im Team bei der Erstel­lung kom­ple­xer Expe­ri­men­tal­sys­teme und Demons­tra­to­ren
  • Wis­sen­schaft­li­ches Ver­öf­fent­li­chen und Prä­sen­tie­ren von Arbeits­er­geb­nis­sen
  • Facet­ten­rei­che Pro­jekt­ar­beit mit der Mög­lich­keit eigen­ver­ant­wort­li­cher Ide­en­ver­wirk­li­chung

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Was Sie mit­brin­gen
Sie haben ein wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Infor­ma­tik oder einer Inge­nieur­wis­sen­schaft erfolg­reich abge­schlos­sen. Sie arbei­ten gerne in einem moti­vier­ten Team, fin­den sich in neuen The­men schnell zurecht und schaf­fen es, die gemein­sam ent­wi­ckel­ten Ergeb­nisse ziel­grup­pen­ge­recht zu ver­tre­ten.
Dar­über hin­aus brin­gen Sie Erfah­run­gen in einem oder meh­re­ren der nach­fol­gend genann­ten The­men mit:
  • Anfor­de­rungs­er­he­bung zu und Model­lie­rung von (Ser­vice­ori­en­tier­ten) Sys­tem­ar­chi­tek­tu­ren und Pro­zes­sen (z.B. SOA, UML, NAF, BPMN)
  • Kennt­nisse mit Simu­la­ti­ons­sys­te­men (z.B. mit Daten­aus­tausch via DIS / HLA)
  • Sichere Kennt­nisse in gän­gi­ger Soft­ware­ent­wick­lung (z.B. mit JavaFX via Eclipse)
  • Inter­esse für die Berei­che Infor­ma­ti­ons­mo­del­lie­rung und Mensch-Maschine-Inter­ak­tion / Ergo­no­mie
  • Fähig­keit zur eigen­stän­di­gen Bear­bei­tung und Doku­men­ta­tion wis­sen­schaft­li­cher Fra­ge­stel­lun­gen
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen rich­ten sich nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet.
Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt 39 Stun­den.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.
Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Fin­den Sie sich in unse­rem Stel­len­pro­fil wie­der? Dann freuen wir uns auf Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen
Bewer­bungs­un­ter­la­gen über unser Online-Bewer­bungs­sys­tem

http://www.fkie.fraunhofer.de

Alternativ rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit allen wich­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe der Kenn­zif­fer an:
Fraun­ho­fer FKIE
Ver­wal­tung
Fraun­ho­fer­straße 20
53343 Wacht­berg