Blätter-Navigation

An­ge­bot 34 von 230 vom 20.06.2017, 12:28

logo

Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. (ATB)

Das Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. (ATB) ist ein natio­nal und inter­na­tio­nal agie­ren­des For­schungs­zen­trum an der Schnitt­stelle von bio­lo­gi­schen und tech­ni­schen Sys­te­men. Das ATB betreibt For­schung mit dem Ziel, Grund­la­gen für nach­hal­tige bio­öko­no­mi­sche Pro­duk­ti­ons­sys­teme zu schaf­fen. Dazu ent­wi­ckelt und inte­griert das ATB neue Tech­no­lo­gien und Manage­ment­stra­te­gien für eine wis-sens­ba­sierte, stand­ort­spe­zi­fi­sche Pro­duk­tion von Bio­masse und deren Nut­zung für die Ernäh­rung, als bio-basierte Pro­dukte und Ener­gie­trä­ger – von der Grund­la­gen­for­schung bis zur Anwen­dung.
Das ATB ist Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft und koor­di­nie­ren­des Insti­tut des Leib­niz-For­schungs-ver­bunds „Nach­hal­tige Lebens­mit­tel­pro­duk­tion und gesunde Ernäh­rung“ (kurz: LFV LE).
Für den Leib­niz-For­schungs­ver­bund „Nach­hal­tige Lebens­mit­tel­pro­duk­tion und gesunde Ernäh­rung“ suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine

Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft (m/w)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Leib­niz-For­schungs­ver­bund „Nach­hal­tige Lebens­mit­tel­pro­duk­tion und gesunde Ernäh­rung“ ver­eint der­zeit 15 Insti­tute der Leib­niz-Gemein­schaft und ist für wei­tere Part­ner offen. Fol­gende Fra­ge­stel­lun­gen im Bereich nach­hal­ti­ger Lebens­mit­tel­pro­duk­tion und Gesund­heit sind im LFV LE zen­tral:

  • Wie kann die Welt­be­völ­ke­rung sicher, nach­hal­tig und gesund ernährt wer­den?
  • Wie kann die gesunde Ernäh­rung der Gesell­schaft aus der Wis­sen­schaft her­aus geför­dert wer­den?
  • Wie beein­flus­sen sich nach­hal­tige Lebens­mit­tel­pro­duk­tion und Gesund­heit?
Die­sen kom­ple­xen, für Wis­sen­schaft und Gesell­schaft höchst rele­van­ten Fra­gen wid­met sich der Ver­bund sys­te­misch, inter­dis­zi­pli­när und trans­fer­ori­en­tiert: von der Zelle bis zu glo­ba­len Märk­ten, vom Pro­du­zen­ten bis zum Ver­brau­cher.

Ihre Auf­ga­ben
  • Unter­stüt­zung des Koor­di­na­tors des LFV LE
  • Auf­be­rei­tung der Ergeb­nisse des For­schungs­ver­bunds
  • Mit­hilfe bei der Orga­ni­sa­tion, Durch­füh­rung und Nach­be­rei­tung von Tagun­gen und Work­shops
  • Mit­ar­beit an Publi­ka­tio­nen des For­schungs­ver­bunds

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Bevor­zugt wer­den Mas­ter­stu­den­tIn­nen der Lebens- und Agrar­wis­sen­schaf­ten.
  • Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent und selbst­stän­di­ges Arbei­ten sind Grund­vor­aus­set­zun­gen.
  • Eng­lisch­kennt­nisse sind unab­ding­bar.
  • Reges Inter­esse an der Gestal­tung nach­hal­ti­ger und gesun­der Land­wirt­schaft und Ernäh­rung

Un­ser An­ge­bot:

  • eine inter­es­sante und viel­sei­tige Tätig­keit an der Schnitt­stelle ver­schie­de­ner Dis­zi­pli­nen mit Bezug auf gesell­schaft­lich und wis­sen­schaft­lich hoch­re­le­vante Her­aus­for­de­run­gen
  • die Mög­lich­keit, mit diver­sen For­schungs­ein­rich­tun­gen zusam­men­zu­ar­bei­ten und Kon­takte auf­zu­bauen
  • sowie die Ent­wick­lung und Pro­fi­lie­rung des Ver­bunds mit­zu­ge­stal­ten und Ihre eige­nen Inter­es­sen­ge­biete aus­zu­lo­ten/zu ver­tie­fen.

Eine Beschäf­ti­gung im For­schungs­ver­bund ist für Stu­den­tIn­nen ab dem 5. Semes­ter mög­lich. Zunächst umfasst die Stelle 30h/Monat, kann aber bei Eig­nung und gegen­sei­ti­gem Ein­ver­ständ­nis auf 70h/Monat erhöht wer­den. Die Ver­gü­tung beträgt 11,23 Euro/Stunde.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Nähere Aus­künfte erhal­ten Sie von Anna Mag­da­lena Hoh­mann (Tel. 0331 5699-238) sowie im Inter­net unter www.leibniz-lebensmittel-und-ernaehrung.de. Bewer­bung per Email (ein PDF-Doku­ment) unter Angabe der Kenn­zahl 2017-LFV-WHK an ahohmann@atb-potsdam.de

Chan­cen­gleich­heit ist Bestand­teil unse­rer Per­so­nal­po­li­tik. Schwer-/behin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer-ber wer­den bei glei­cher Eig­nung beson­ders berück­sich­tigt.